Biathlon : Erster Weltcupsieg für Miriam Gössner

Biathletin Miriam Gössner hat in Pokljuka ihren ersten Weltcup-Sieg geschafft. Im Sprint am Freitag war Gössner Zweite hinter Gabriela Soukalova geworden, beim Verfolgungsrennen ließ sie die Tschechin dann hinter sich.

Ihre schwache Leistung am Schießstand glich Miriam Gössner in der Loipe wieder aus.
Ihre schwache Leistung am Schießstand glich Miriam Gössner in der Loipe wieder aus.Foto: afp

Die 22 Jahre alte Garmischerin gewann am Samstag trotz fünf Strafrunden das Verfolgungsrennen vor der fehlerfrei schießenden Tschechin Gabriela Soukalova mit einem Vorsprung von 0,7 Sekunden. Im Sprint am Freitag war Gössner Zweite hinter Soukalova geworden.

„Das erste Liegendschießen war nicht ganz so gut, aber danach hat es ganz gut gepasst. Dreimal ein Fehler, damit kann ich ganz gut“, sagte sie. Obwohl die Sprint-Siegerin Soukalova bei 20 Schuss keine einzige Scheibe stehen ließ, holte Gössner ihren Rückstand nach dem Schießen immer wieder auf. Insgesamt musste die Garmischerin 750 Meter mehr laufen als die Tschechin. „Ich habe versucht, mein eigenes Rennen zu laufen. Aber ich glaube, das habe ich ganz gut hinbekommen“, sagte sie im ARD-Fernsehen.

Die achtmalige Weltmeisterin Andrea Henkel drehte vier Strafrunden und wurde nach den zehn Kilometern Siebte. Ihr zweites Weltcup-Rennen beendete Langlauf-Olympiasiegerin Evi Sachenbacher-Stehle auf Rang 48 mit insgesamt fünf Schießfehlern. Bei den Männern war Simon Schempp als Neunter bester deutscher Biathlet. Olympiasieger Emil Hegle Svendsen aus Norwegen gewann. (dpa)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben