Biathlon : Fourcade stellt Rekord auf

Martin Fourcade hat in Kontiolahti den Sprint gewonnen und mit seinem 60. Weltcupsieg einen neuen Rekord aufgestellt.

Martin Fourcade (Mitte) feierte seinen 60. Sieg im Weltcup.
Martin Fourcade (Mitte) feierte seinen 60. Sieg im Weltcup.Foto: AFP

Der 28 Jahre alte Superstar aus Frankreich setzte sich am Freitag trotz einer Strafrunde mit 0,6 Sekunden vor dem fehlerfrei gebliebenen Tschechen Ondrej Moravec (0) durch und schaffte damit als erster Skijäger 13 Siege in einer Saison. Er stand damit in 19 von 22 Rennen auf dem Podest. Rang drei ging an den Norweger Emil Hegle Svendsen (0 Fehler/+ 9,4 Sekunden).

Damit sicherte sich der sechsmalige Gesamtweltcupsieger nach der Kleinen Kristallkugel im Einzel auch die im Sprint. Den Gesamtweltcup hatte sich Fourcade schon in der Vorwoche in Südkorea geholt.

Bester der fünf Deutschen wurde Arnd Peiffer als Fünfter. Der Harzer schoss ebenfalls fehlerfrei und hatte nach zehn Kilometern 22,3 Sekunden Rückstand auf die Spitze. Damit verschaffte sich der 29-Jährige eine gute Ausgangspositionen für die Verfolgung am Samstag (12.00 Uhr/ZDF und Eurosport). Roman Rees (0/+ 45,4 Sekunden) wurde starker Zwölfter. Sprint-Weltmeister Benedikt Doll wurde nach drei Fehlern 30.

Erik Lesser musste derweil kurzfristig wegen eines Infektes auf seine Starts in Finnland verzichten. Auch Massenstart-Weltmeister Simon Schempp fehlt weiter erkrankt. (dpa)

Folgen Sie der Sportredaktion auf Twitter:

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben