Skispringen : Morgenstern wieder im Training

Drei Wochen nach seinem Horrorsturz am Kulm ist Thomas Morgenstern auf die Schanze zurückgekehrt.

Der Österreicher, der bei der Bruchlandung ein Schädel-Hirn-Trauma und eine Lungenquetschung erlitten hatte, absolvierte am Freitag auf dem kleinen Bakken in Oberstdorf seine ersten Trainingssprünge. Der 27-Jährige hatte in der Vorwoche angekündigt, bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi starten zu wollen. Die Generalprobe beim Weltcup an diesem Wochenende in Willingen kam für Morgenstern noch zu früh. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben