Vierschanzentournee : Deutsche Skispringer meistern Qualifikation in Innsbruck

Alle sechs DSV-Athleten haben sich für das dritte Springen am Mittwoch qualifiziert. Den Sieg holte sich der Österreicher Stefan Kraft.

Stefan Kraft sicherte sich in Innsbruck Platz eins in der Qualifikation.
Stefan Kraft sicherte sich in Innsbruck Platz eins in der Qualifikation.Foto: AFP PHOTO / Michal CIZEK

Deutschlands Skispringer haben mit einer soliden Vorstellung die Hoffnungen auf den ersten Podestplatz bei der 65. Vierschanzentournee genährt. In der Qualifikation für das dritte Springen am Mittwochnachmittag (14.00 Uhr) in Innsbruck landete der Gesamtvierte Markus Eisenbichler als bester DSV-Athlet mit 130 Metern auf Rang sechs. Ihm folgten bei wechselhaften Leistungen im DSV-Team Andreas Wellinger (126,5 Meter) und Stephan Leyhe (124 Meter). Alle sechs DSV-Adler meisterten am Dienstag die Qualifikation am Bergisel, die größten Probleme hatte dabei der ohnehin qualifizierte Vorjahreszweite Severin Freund mit 116,5 Metern auf Platz 47.

Den Sieg in der Qualifikation sicherte sich der Österreicher Stefan Kraft mit 134,5 Metern. Der Oberstdorf-Sieger und Gesamtzweite setzte mit der Tagesbestweite ein deutliches Ausrufezeichen im Kampf um den Tourneesieg. Der Führende Kamil Stoch aus Polen verzichtete erneut auf die Qualifikation und trifft damit am Mittwoch im direkten Duell auf Rivale Kraft. Auf den Rängen zwei und drei folgten die Polen Maciej Kot (132 Meter) und Piotr Zyla (130 Meter).

Video
Eisenbichler: 'Hätte niemals gedacht, dass es so läuft'
Eisenbichler: 'Hätte niemals gedacht, dass es so läuft'


0 Kommentare

Neuester Kommentar