Der Tagesspiegel : Supermarkt-Räubergeschnappt

Serientäter operierten bundesweit

NAME

Neuruppin. Über ein Jahr lang jagte eine aus 200 Beamten bestehende Sonderkommission des brandenburgischen Landeskriminalamtes (LKA) eine Bande, die bisher 29 Supermärkte in acht Bundesländern beraubte. Die bisher letzte Tat verübten sie vergangene Woche in Pasewalk (Mecklenburg-Vorpommern). In der Nacht zu Donnerstag konnten in Niedersachsen vier 19 bis 23 Jahre alte Täter gestellt werden.

Sie stammen alle aus Berlin. Damit sei der „Kern“ der so genannten „Morgentäter aufgeflogen“, sagte ein Beamter vom LKA gestern in Neuruppin. Ob alle Bandenmitglieder gefasst wurden, stehe derzeit noch nicht fest. Einer der Festgenommenen war von der Polizei bereits seit längerem observiert worden. Er führte die Beamten unfreiwillig auf die Spur seiner Komplizen. Die Bande ging immer gleich vor: Morgens, vor Öffnung der Supermärkte, drangen die maskierten und mit Gaspistolen und Messern bewaffneten Täter in die Geschäfte ein, raubten Geld und nahmen dem Personal die Mobiltelefone und Telefonkarten weg.weso

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben