Vermisst. Ai Weiwei 2009 in seinem Haus am Stadtrand von Peking.Foto: AFP

Ai Weiwei

Ai Weiwei ist das Aushängeschild der chinesischen Künstlerszene, nicht jedoch der Liebling der chinesischen Politiker: 2011 befand sich der Künstler mehrere Monate in Haft, inzwischen durfte er das Land allerdings wieder verlassen. Seit Herbst 2015 arbeitet und lebt er in Berlin. Lesen Sie hier mehr zum Leben und zur Arbeit des populären Künstlers Ai Weiwei.

Aktuelle Beiträge

Mehr zum Künstler Ai Weiwei
  • 15.07.2017 14:31 UhrChinesischer FriedensnobelpreisträgerLiu Xiaobos Asche im Meer verstreut - Sorge um Witwe wächst

    UpdateFreunde von Liu Xiaobo nennen die Umstände seiner Beisetzung "widerwärtig". Chinas Autoritäten behaupten, die Witwe Liu Xia sei frei. Doch es gibt keinen Kontakt zu ihr. Von Kai Portmann mehr

    Liu Xia, die Witwe Liu Xiaobos, bei der Trauerfeier mit einem Foto ihre Mannes
  • 21.02.2017 20:24 UhrÜberwachung im c/o Berlin und im FotomuseumAlles sehen, alles wissen

    Formen der Überwachung: In einer gemeinsamen Ausstellung von c/o Berlin und dem Fotomuseum reflektieren Künstler wie Ai Weiwei über das Beobachten und das Beobachtetsein. Von Nicola Kuhn mehr

    Tote Leitungen. Edu Bayer fotografierte 2011 nach Gaddafis Fall die Büros der staatlichen Überwachungsdienste in Tripolis.
  • 12.09.2016 18:07 UhrAi Weiwei im AedesEine Botschaft für Palästina

    Ai Weiwei widmet sich gemeinsam mit Eid Hthaleen in einer Ausstellung im Aedes wieder der Flüchtlingsthematik. Von Bernhard Schulz mehr

    Der chinesische Konzeptkünstler Ai Wei Wei bei einem Besuch in einem Flüchtlingscamp an der griechisch-mazedonischen Grenze.
  • 27.08.2016 08:43 UhrOranienburger Straße in Berlin-MitteAi Weiwei interessiert sich fürs Kunsthaus Tacheles

    In der prominenten Tacheles-Ruine soll es nach dem Umbau wieder Kultur geben. Jetzt bestätigt der Investor: Der chinesische Kunst-Star hat sich das Projekt schon einmal angesehen. Von Christoph Stollowsky, Dirk Jericho mehr

    Seit einem Jahr Berliner: Ai Weiwei, hier bei der Berlinale im Februar.

Beiträge aus dem Ressort Kultur

Aktuelle Beiträge zu Kunstausstellungen