Boxen : 70 Millionen mehr für Schönefeld

Durch die bisher gescheiterte Privatisierung der Berlin-Brandenburg Flughafenholding (BBF) kommen weitere hohe finanzielle Verpflichtungen auf die Landesregierung in Potsdam zu. Im laufenden Jahr seien dafür im Landeshaushalt mehr als 70 Millionen Euro vorgesehen, antwortete Wirtschaftsminister Wolfgang Fürniß (CDU) auf eine parlamentarische Anfrage. 2003 werde ein weiterer Betrag in Höhe von 30 Millionen Euro fällig. Größter Brocken ist das Baufeld Ost am Flughafen Schönefeld. Zur Zahlung der Zinsen für die aufgenommenen Kredite müsse Brandenburg in diesem Jahr mehr als 62 Millionen Euro aufbringen, sagte Fürniß, der zugleich die Notwendigkeit des Flughafenbaus unterstrich. Hinzu kämen mehr als sieben Millionen Euro in beiden Jahren zur Erstattung von Aufwendungen der Flughafen Projektgesellschaft Schönefeld PPS sowie knapp 23 Millionen Euro für Gesellschafterdarlehen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar