Boxen : Aus für weitere 39 Schulen

In Brandenburg jetzt Abitur nach zwölf Jahren

Potsdam - Brandenburg verzeichnet einen weiteren Schülerrückgang. Am kommenden Montag starte für rund 300 000 Schüler das neue Schuljahr, sagte Bildungsminister Holger Rupprecht (SPD) am Mittwoch in Potsdam. Das seien rund 14 000 weniger als im vergangenen Schuljahr. 39 öffentliche Schulen wurden mit dem Ende des Schuljahres geschlossen, darunter fünf Grundschulen, 21 Oberschulen, acht Gymnasien und fünf Förderschulen.

Mit dem neuen Schuljahr treten wie berichtet einige Neuerungen in Kraft. So wird die Abiturzeit an Brandenburger Gymnasien von 13 auf zwölf Jahre reduziert. Zugleich werden Zugangsbeschränkungen für die Gymnasien eingeführt: Sechstklässler benötigen eine Gymnasialempfehlung ihrer Grundschule. Zudem darf die Summe ihrer Noten in Deutsch, Mathematik und Englisch nicht größer als sieben sein. Grundschüler, die nur eins dieser Zugangskriterien erfüllen, müssen sich einem Probeunterricht stellen.

Neu sind auch zentrale Vergleichsarbeiten in Mathematik und Deutsch in den sechsten Klassen. Damit solle die Auswahl für die weiterführenden Schulen objektiviert werden, sagte Rupprecht. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben