BERLINER Chronik : 4. Dezember 1983

Vor 25 Jahren gab es zwei Kandidaten der CDU für das Amt des Regierenden

In der Berliner CDU gibt es jetzt zwei Kandidaten für die Nachfolge Richard von Weizsäckers im Amt des Regierenden Bürgermeisters: Nach dem neuen Landesvorsitzenden Eberhard Diepgen kündigte auch die Senatorin für Schule, Jugend und Sport, Hanna-Renate Laurien, ihre Kandidatur an. Damit kann es zu einer Kampfabstimmung zwischen Diepgen und Frau Laurien im Landesausschuß der Partei kommen, der den Kandidaten zur Wahl im Abgeordnetenhaus vorzuschlagen hat. Diepgen wurde gestern mit großer Mehrheit zum neuen CDU-Landesvorsitzenden in Berlin gewählt. Er löste in diesem Amt Richard von Weizsäcker ab, der wegen seiner Nominierung zum Kandidaten für das Bundespräsidentenamt nicht wieder kandidierte.

Am 9. Februar 1984 wurde Diepgen zum Regierenden Bürgermeister gewählt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar