Boxen : Die Krise verdrießt die Märker nicht

Potsdam - Die schwere Wirtschaftskrise lässt die Brandenburger unbeeindruckt. Nach einer repräsentativen Umfrage des Instituts Infratest-dimap von Mitte Februar im Auftrag der SPD blicken 67 Prozent der Bevölkerung optimistisch, 29 Prozent pessimistisch in die Zukunft. Letzteres tun vor allem Anhänger der Linken, nämlich 52 Prozent, während 80 Prozent der SPD- und CDU-Anhänger optimistisch sind. Dazu passt, dass 66 Prozent der Brandenburger mit ihrer persönlichen Lebenssituation „zufrieden“ oder „sehr zufrieden“ sind. 2008 waren das nur 61 Prozent. 68 Prozent ziehen zum 20. Jahrestag des Mauerfalls eine persönlich „positive Bilanz“, 19 Prozent eine negative. Von der Grundstimmung profitiert die SPD. Wie bei der kürzlich veröffentlichten Emnid-Erhebung im Auftrag der Linken käme die SPD auf 35 Prozent, vor den Linken (26), der CDU (22), der FDP (6) und den Grünen (5). Auch bei den Parteikompetenzen liegt die SPD in allen Feldern vorn, selbst in Wirtschaft und Innenpolitik. thm

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben