Boxen : Fischadler fliegen auf Brandenburg

-

Potsdam Den Fischadlern in Brandenburg geht es nach Angaben des Landesumweltamtes „richtig gut“. Mit bereits 276 Brutpaaren sei das Land die fischadlerreichste Region in West- und Mitteleuropa, sagte der Präsident des Amtes, Matthias Freude. 61 Prozent aller Brutpaare in Deutschland lebten in Brandenburg. Freude zufolge konnte die Population der Fischadler in Brandenburg seit 1990 mehr als verdoppelt werden. Er rechne auch damit, dass die Zahl der Tiere weiter steige. Der Grund dafür seien die guten Lebensbedingungen für die Vögel. So sei der Fischadler durch rechtliche Bestimmungen geschützt. Zum anderen fänden die Tiere vor allem in der Uckermark, im Havelland und in der Lausitz ausreichend Möglichkeiten zum Jagen und zahlreiche Nistplätze – am liebsten auf Strommasten. Die Fischadler sind nach Angaben von Umweltstaatssekretär Dietmar Schulze aber weiterhin gefährdet. Sie würden nach wie vor illegal gejagt und abgeschossen. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben