Boxen : Gewaltorgie gegen Obdachlosen

Fünf Jugendliche schlugen 22-jährigen Mann krankenhausreif

-

Brandenburg/Havel. Fünf Jugendliche haben in der Stadt Brandenburg einen Obdachlosen krankenhausreif geschlagen. Nach Angaben der Polizei vom Sonntag wurde der 22Jährige mit diversen Prellungen im Gesicht sowie einer Rippenfraktur in einer Klinik behandelt und auf eigenen Wunsch wieder entlassen. Erst durch das Eingreifen eines Passanten war die Gewaltorgie beendet worden. Die Jugendlichen im Alter von 16 und 17 Jahren wurden festgenommen und später ihren Eltern übergeben. Der Vorfall ereignete sich laut Polizei bereits am Freitagabend auf einem Spielplatz in der Havelstadt. Die Jugendlichen hätten sich zunächst zu dem Obdachlosen auf eine Parkbank gesetzt und mit dem Mann zusammen Bier getrunken. Später attackierten sie den 22-Jährigen, nahmen ihn in den Schwitzkasten und schlugen ihn mit Fäusten ins Gesicht. Als der Mann zu Boden ging, wurde weiter auf ihn eingetreten. Schließlich entwendeten die Täter dem Obdachlosen die Armbanduhr, da der Mann kein Geld bei sich hatte. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben