Boxen : Linksextremismus: "Redskin" verübte Glas-Attacke

fan

Überraschung nach der Bierflaschen-Attacke auf einen Polizisten in Eberswalde: Bei dem Täter handelt es sich offenbar um einen der seltenen "linken" Skinheads im Lande. Der Mann bezeichne sich als "Redskin", hieß es gestern bei der Staatsanwaltschaft Frankfurt (Oder). Der 21-Jährige hatte in der Nacht zum vergangenen Samstag, wie berichtet, bei einer Verkehrskontrolle dem Polizisten die volle Flasche ins Gesicht geworfen. Der Beamte erlitt tiefe Schnittverletzungen im Bereich der Augen.

Die Hornhaut sei "angeschrammt", die Gefahr einer Erblindung bestehe nicht mehr, sagte eine Sprecherin des Polizeipräsidiums Eberswalde. Der 31 Jahre alte Polizeiobermeister, ein Mitglied der Spezialtruppe "Mega", habe noch einen "verschwommenen Blick". Die Behandlung durch einen Spezialisten werde fortgesetzt. Der Skin sitzt in Untersuchungshaft. Er bereits mehrfach mit Körperverletzungen aufgefallen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben