• Literaten und Musiker ehren Erich Mühsam Vor 70 Jahren wurde der Dichter im KZ ermordet

Boxen : Literaten und Musiker ehren Erich Mühsam Vor 70 Jahren wurde der Dichter im KZ ermordet

Wolfgang Kröske[C.-D. Steyer]

Oranienburg – Die Gedenkstätte Sachsenhausen erinnert am heutigen Sonnabend an den vor 70 Jahren im Konzentrationslager Oranienburg ermordeten Schriftsteller Erich Mühsam.

Als Aktivist der Münchener Räterepublik war Mühsam bei den Nationalsozialisten besonders verhasst. Nachdem er in der Nacht des Reichstagsbrandes am 27. Februar 1933 ohne Urteil oder richterlichen Beschluss von SA-Männern in Berlin-Britz verhaftet worden war, gelangte er nach zahlreichen Haftstationen in Gefängnissen und Konzentrationslagern am 2. Februar 1934 in das KZ Oranienburg. Mitte 1934 besetzten SS-Leute aus Schwaben und Dachau das Lager und schickten die SA-Männer nach Hause. Erich Mühsam wurde nach mehrmaliger Aufforderung, sich selbst zu töten, von diesen SS-Männern in der Aufseherbaracke ermordet. Um einen Selbstmord vorzutäuschen, hängten sie seinen Leichnam auf. Die Nachricht von der Ermordung des international bekannten Schriftstellers Erich Mühsam verbreitete sich rasch in ganz Europa und schockierte viele Menschen. Das KZ im Zentrum Oranienburgs war Vorläufer des Ende der dreißiger Jahre eröffneten KZ Sachsenhausen am Rande der Kleinstadt.

Um 17 Uhr beginnt am heutigen Sonnabend im Innenhof des Neuen Museums in der Gedenkstätte Sachsenhausen ein literarisch-musikalisches Programm mit dem Kabarettisten Dr. Seltsam, der Historikerin Dr. Christl Wickert, Gerhard Leo und Corinne Douarre & Band. Gegen 20.30 Uhr wird die Veranstaltung an der ehemaligen Brauerei in der Berliner Straße, wo sich 1933/34 das KZ Oranienburg befand, fortgesetzt. Isabel Neuenfeldt singt Lieder von Erich Mühsam und Dr. Seltsam liest aus „Der Leidensweg der Zensl Mühsam“ von Rudolf Rocker über Mühsams letzte Tage. Ab 21.30 Uhr findet auf dem Schlossplatz ein Mühsam-Konzert statt. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben