Boxen : Olympisches Dorf ist wieder für Besucher geöffnet

-

Elstal – Das Olympische Dorf der Sommerspiele von 1936 in Berlin kann ab sofort wieder in Elstal besichtigt werden. Täglich steht das weitläufige Gelände hinter der westlichen Berliner Stadtgrenze an der Bundesstraße 5 zwischen zehn und 16 Uhr offen. Fachkundige Führungen durch das später von der Wehrmacht und bis 1992 von den russischen Truppen genutzte Areal finden täglich um elf Uhr und an den Wochenenden zusätzlich um 14 Uhr statt.

Während des Rundgangs, der an der alten Turnhalle beginnt, werden unter anderem das Hindenburg- und das Jesse-Owens-Haus sowie Reste von Trainingsanlagen besichtigt. Es gibt Auskünfte zu den Gebäuden, den geschichtlichen Hintergründen und den architektonischen Konzepten für den Bau der denkmalgeschützten Gesamtanlage, wo sich die männlichen Teilnehmer auf die Wettkämpfe vorbereiteten.

Der Eintritt kostet einen Euro, mit Führung vier Euro pro Person. Kinder bis sechs Jahre haben freien Eintritt. Familien mit mehr als vier Personen bezahlen pauschal 12 Euro. Weitere Informationen unter Telefon und unter 033094 / 710 und www.dkb-stiftung.de.Ste

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben