Politikerbezüge : Diäten der Abgeordneten in Brandenburg steigen

Entsprechend der Einkommensentwicklung in Brandenburg werden die Bezüge der Abgeordneten zum 1. Januar 2008 angehoben. Momentan beträgt die Grunddiät knapp 4400 Euro.

PotsdamDie Diäten der brandenburgischen Landtagsabgeordneten sollen laut einem Pressebericht zum 1. Januar 2008 angehoben werden. Die 88 Parlamentarier könnten mit knapp 50 Euro mehr pro Monat rechnen, berichtete die "Märkische Allgemeine". Grundlage sei die Einkommensentwicklung in Brandenburg. Nach Angaben des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg stiegen die Einkommen 2006 um 1,1 Prozent. Die monatliche Grunddiät der Abgeordneten in Brandenburg beträgt 4399 Euro. Der Landtag muss der Erhöhung noch zustimmen.

Der sogenannte Diäten-Kompromiss von SPD, CDU und Linkspartei aus dem Jahr 2006 sah eine jährliche Koppelung der Diäten an die Einkommensentwicklung der erwerbstätigen Bevölkerung in Brandenburg vor. Im vergangenen Jahr war der Index um 0,2 Prozent gefallen, das bedeutete rund neun Euro weniger für jeden Abgeordneten. (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar