Boxen : Potsdams Theater ist „unterwegs“

Frederik Hanssen

Potdam - Aufbruchsstimmung verbreitete Uwe Eric Laufenberg am Montag bei der Präsentation der Potsdamer Theatersaison 2004/2005: Im Herbst beginnt seine fünfjährige Amtszeit als Intendant des Hans-Otto-Theaters (HOT), und er hat sich mit 11 Schauspiel- und drei Musiktheaterpremieren sowie sechs Kinder- und Jugendtheaterproduktionen viel vorgenommen. Die Spielzeit steht unter dem Motto „unterwegs“ – unterwegs zum Theaterneubau, der im Herbst 2005 eröffnet werden soll, unterwegs zu neuen Stücken und neuen Sichtweisen auf die Klassiker, unterwegs aber auch zu mehr Publikum.

Laufenberg, der als Regisseur und Schauspieler in den vergangenen acht Jahren vor allem dem Berliner Maxim-Gorki-Theater verbunden war, freut sich auf die Arbeit mit dem 21-köpfigen Ensemble des HOT: „Sinnvolles Schauspiel kann man nur in der kontinuierlichen Arbeit mit einer festen Truppe erarbeiten.“ Was nicht heißt, dass es im Zukunft in der Landeshauptstadt nicht auch spektakuläre Gastauftritte geben wird. Bei der Uraufführung von Markus Hilles „Lina“ im Oktober wird Annett Renneberg dabei sein, die zuletzt am Berliner Ensemble in Ibsens „Peer Gynt“ beeindruckte. Katja Riemann soll der deutschen Erstaufführung von Colleen Murphys Stück „Herz schlägt Tod“ Glanz verleihen, und keine Geringere als Katharina Thalbach hat die Hauptrolle in Fontanes „Frau Jenny Treibel“ übernommen.

Unter der Leitung von Philippe Besson soll das höchst erfolgreiche Kinder- und Jugendtheater-Team weitermachen wie bisher. Im Schlosstheater im Neuen Palais wird es eine szenische Fassung von Schuberts „Winterreise“ geben, dazu Offenbachs „Orpheus in der Unterwelt“ und einen Monteverdi/Kurt-Weill-Doppelabend. Zum Abschluss seiner ersten Saison wird Laufenberg im Sommer 2005 dann vor der Orangerie in Sanssouci Shakespeares „Was ihr wollt“ und Tschechows „Onkel Wanja“ open air herausbringen.

Mehr Informationen unter der Nummer 0331/98118 oder www.hot.potsdam.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben