Schildow : Tatverdächtige rammen Funkstreifenwagen und flüchten

Bei einer Verfolgungsfahrt sind der Polizei Montagnacht im Kreis Oberhavel mehrere mutmaßliche Einbrecher entwischt. Das Fahrzeug der Tatverdächtigen rammte dabei zwei Funkstreifenwagen.

Schildow - Am frühen Montagmorgen waren die Männer in einen Supermarkt in Schildow eingebrochen und hatten Zigaretten gestohlen, wie die Polizei mitteilte. Dabei lösten die Täter die Alarmanlage aus. Ein Zeuge informierte die Polizei. Die Einbrecher flüchteten in einem Pkw.

Zunächst gelang es dem Fahrer, die Polizei in Bergfelde und Birkenwerder abzuschütteln. In Hohen Neuendorf und Borgsdorf rammte das Fluchtauto jeweils einen Funkstreifenwagen. Die Polizei musste daraufhin die Verfolgung abbrechen. Kurze Zeit später fand sie den Flucht-Pkw dann in Birkenwerder verlassen auf. Bei der Fahndung nach den Flüchtigen wurde auch ein Hubschrauber eingesetzt. Die Suche verlief bis Montagmittag aber ohne Erfolg. Ermittlungen ergaben, dass die Kennzeichen des Fluchtwagens in Hennigsdorf entwendet worden waren.

Die Polizei bittet Zeugen, sich bei der Polizeiwache Hennigsdorf (03302-803-0), der Internetwache der Polizei (www.internetwache.brandenburg.de), dem Bürgertelefon der Polizei (0700-3333-0331) oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben