Boxen : Spargel hat Verspätung

Bauern konnten ihre Arbeit erst jetzt beginnen Die Saison wollen sie dennoch am 20. April eröffnen

-

Beelitz - Mit Unruhe blicken Brandenburgs Spargelbauern derzeit auf den Kalender und das Thermometer. Traditionell wollen sie am 20. April rund um Beelitz südwestlich Berlins die Saison eröffnen, doch erst bei einer Bodentemperatur von mindestens acht Grad Celsius wächst das Edelgemüse. Die Frühlingssonne hat den tief gefrorenen Boden nach dem langen Winter erst in den letzten Tagen überhaupt aufgetaut. „Wir brauchen täglich 15 Grad Celsius in der Luft, um den 20. April zu halten“, heißt es beim Beelitzer Spargelverein. Es wäre nicht das erste Mal, dass die Eröffnung der Saison verschoben werden muss.

Von der möglichst normalen Saisoneröffnung hängt nicht zuletzt das Geschäftsergebnis der bis zum 24. Juni dauernden Saison ab. Fehlt ab Mitte April die heimische Ware, greifen die Handelsketten und Marktstände auf Importe aus anderen Ländern zurück. Diese bestimmen dann die Preise. In Brandenburg wächst der Spargel auf rund 2100 Hektar. Auf die Region Beelitz entfallen allein 940 Hektar, womit sie in Ostdeutschland den Spitzenplatz belegt.

Für einen größeren Preiskampf sind die einheimischen Produzenten gerade in diesem Jahr nicht gewappnet. Polen besteht auf der Zahlung von 48 Prozent Sozialabgaben, die vielen Erntehelfern zusätzlich gezahlt werden müssen und der Staatskasse zufallen. Diese Regelung betrifft jene Arbeiter, die in ihrer Heimat einen festen Job ausüben und im Urlaub auf den deutschen Feldern arbeiten. Im Vorjahr waren rund um Beelitz 2500 polnische Erntehelfer im Einsatz. Die Zahl der Deutschen nahm sich mit 300 eher bescheiden aus. In diesem Jahr sollen die Arbeitsagenturen den Anteil der deutschen Erntearbeiter auf 20 Prozent erhöhen. Die polnische Regierung lehnte bisher einen Wegfall der Sozialabgaben ab und reagierte damit nicht zuletzt auf die kürzlich beschlossene Sperrung des deutschen Arbeitsmarktes für polnische Bürger für weitere drei Jahre. Ste

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben