Boxen : Verkehr: Zahlreiche Unfälle auf glatten Straßen

Schneefälle und Eisglätte haben am Montagmorgen die Nerven der Autofahrer in Brandenburg strapaziert. Die Polizei registrierte zahlreiche Unfälle. Dabei kam ein Mensch ums Leben. Der Deutsche Wetterdienst in Potsdam meldete eine Schneedecke von 23 Zentimetern im Fläming. Das war die Höchste, die seit Beginn der Messungen im Jahr 1893 an einem 26. März in Brandenburg gemessen wurde.

Im Bereich des Polizeipräsidiums Potsdam ereigneten sich bis gegen 7 Uhr 36 Crashs, im Bereich Frankfurt (Oder) waren es 25. Wegen der geringeren Schneefälle im Norden Brandenburgs gab es im Bereich der Polizeipräsidien Eberswalde und Oranienburg so gut wie kaum witterungsbedingte Unfälle. Von Freitag bis Sonntag registrierte die Polizei insgesamt 819 Unfälle mit drei Toten und 144 Verletzten. Auf mehreren Bundesstraßen machten vereiste Steigungen den Lkw-Fahrern zu schaffen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar