Boxen : Vom Vater jahrelang missbraucht Jugendamt soll von Vorwürfen gewusst haben

Neuruppin - Zehn Jahre dauerte es, bis sie Mut fand, ihren Peiniger anzuzeigen: Doch im Sommer 2007 war Sabine P. (21 Jahre) aus Neuruppin so weit und ging zur Polizei. Sie erstattete Anzeige wegen sexuellen Missbrauchs – und zwar gegen ihren Vater, der gleichzeitig ihr Stiefgroßvater ist. Mehrfach wöchentlich soll dieser Sabine P. als Kind sexuell missbraucht haben. Doch bislang hat die Staatsanwaltschaft noch keine Anklage gegen den mutmaßlichen Täter Rainer P. (67) erhoben. Zudem kritisiert der Anwalt des Opfers, Peter Supranowitz, dass die Behörden nicht schon vor zehn Jahren reagierten – sowohl Therapeuten der Jugendpsychiatrie als auch Mitarbeiter des Jugendamtes hätten von den Vorwürfen gewusst.

„Beim ersten Missbrauch war meine Mandantin gerade eingeschult worden“, sagt Supranowitz. Sabine P. lebte damals mit ihrer Mutter und ihrem Stiefgroßvater im selben Haus. Unter dem Vorwand, bunte Gummifische im Keller anschauen zu wollen, habe Rainer P. das Mädchen mehrfach in den Keller gelockt und es dann missbraucht. Als Sabine P. elf Jahre alt war, habe sie sich ihrer Mutter anvertraut. Da erfuhr das Mädchen dann, dass ihr Stiefgroßvater auch ihr leiblicher Vater ist, da auch Sabine P.s Mutter von ihm vergewaltigt worden war.

Der Schock saß tief. Sabine P. litt an Depressionen und wurde in eine Jugendpsychiatrie überwiesen. „Dort wurde bekannt, dass sie missbraucht wurde“, sagt Anwalt Supranowitz. Eine gynäkologische Untersuchung habe nicht stattgefunden. „Ich wundere mich sehr, dass dort niemand den mutmaßlichen Täter angezeigt hat“, sagt der Anwalt. Vier Monate, bis zum März 1998, wurde Sabine P. in der Klinik betreut. Bei einem Nachsorgegespräch war laut Anwalt Supranowitz auch eine Mitarbeiterin des Jugendamtes anwesend. Doch wieder sei Rainer P. nicht angezeigt worden. Das Jugendamt nahm dazu gestern keine Stellung.

Bei der Staatsanwaltschaft Neuruppin hieß es, dass die Ermittlungen noch andauerten. Rainer P. habe zwar gestanden, dass er Sabines Mutter im Alter von 15 Jahren missbraucht hat, doch diese Tat ist verjährt. Den Missbrauch an Sabine streitet er ab. „Die Staatsanwaltschaft versucht die Beweislage gegen den Beschuldigten noch sicherer zu machen“, sagte ein Sprecher gestern. tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben