Versunkene Stadt. Unter anderem Roland Emmerichs Film „The Day After Tomorrow“ entwarf ein Katastrophenszenario, in dem der Golfstrom zusammengebrochen war. Europa und Nordamerika hatten im Film mit einer neuen Eiszeit zu kämpfen.Foto: Cinetext Bildarchiv

Golfstrom

Der Golfstrom befördert mehr Wasser als alle Flüsse der Welt zusammen. Immer wieder gibt es Befürchtungen, dass es durch die Klimaerwärmung zum Stillstand des Golfstroms kommen könnte. Ohne die warme Meeresströmung, die für das milde europäische Klima verantwortlich ist, wäre es bei uns bis zu zehn Grad kälter. Lesen Sie hier alle Beiträge zur Entwicklung des Phänomens.

Aktuelle Artikel

Mehr Beiträge zum Thema
  • 13.12.2017 15:52 UhrKlimawandelWie Brandenburg zu Südfrankreich wird

    Der Klimawandel trifft auch Deutschland. Am Ende des Jahrhunderts wird Berlin fünfmal mehr Hitzetage haben. Ein Ausblick auf glühende Landschaften. Von Alexander Mäder mehr

    Am Ende des 21. Jahrhunderts (2071-2100, rechts) wird es in Deutschland deutlich mehr, im Mittel etwa 19 Hitzetage über 30 Grad Celsius geben als am Ende des 20. Jahrhunderts (1971-2000, links) – im Norden weniger, im Süden bis zu 45 heiße Tage mehr.
  • 12.12.2017 15:17 UhrKlimawandel in der ArktisDen Eisbären wird es zu warm

    Ein Video eines abgemagerten Tiers heizt die Diskussion um die Folgen des Klimawandels an. Forscher befürchten rapide Rückgänge der Eisbär-Population. Von Felix Hackenbruch mehr

    Eine Eisbärenmutter marschiert mit ihren beiden Jungen auf Futtersuche über Eisschollen im Gebiet der Nordwest-Passage in Kanada.
  • 06.12.2017 14:29 UhrKlimaforschungDie Zukunft der Menschheit entscheidet sich jetzt

    Hans Joachim Schellnhuber, Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung, plädierte bei der „Einstein Lecture Dahlem“ für die sofortige Reduktion von Kohlendioxid-Emissionen. Von Peter Schraeder mehr

    Mahner vor vollen Rängen: Hans Joachim Schellnhuber gab Einblicke in die Erkenntnisse zum Klimawandel.
  • 27.11.2017 19:24 UhrMatthies meintBei Einreise Klimapass vorzeigen

    Professor Schellnhuber hat eine Idee: Alle, die wegen des Klimawandels heimatlos werden, sollen zu uns kommen dürfen. Mit einem "Klimapass". Unser Kolumnist íst etwas skeptisch. Eine Glosse. Von Bernd Matthies mehr

    Der Direktor des Institutes für Klimafolgenforschung in Potsdam, Hans Joachim Schellnhuber, hinter einer Weltkugel.
  • 17.11.2017 20:40 UhrKlimakonferenz in Bonn"Wir retten die Welt und verdienen noch dran"

    Handeln unterhalb der Regierungsebene: Die UN-Klimakonferenz zeigt, dass das Umweltthema immer mehr durch Wirtschaftsinteressen geprägt wird. Von Susanne Ehlerding mehr

    Amerika will aus dem Klimaabkommen von Paris aussteigen und wird dafür heftig kritisiert - auch in Bonn.
  • 17.11.2017 10:08 UhrARD-"Deutschlandtrend"Mehrheit würde für Klimaschutz mehr zahlen

    Anhänger fast aller Bundestagsparteien würden für Klimaschutz mehr zahlen. Nur nicht die der AfD  mehr

    Bei Ouarzazate in Marokko entsteht der größte Solarkraft-Komplex der Welt.

Weitere Beiträge zum Thema aus den Ressorts Wissen

Beiträge aus dem Ressort Welt