Über das Havelland : Baron von Wassersuppe

Es muss nicht immer Ribbeck sein. Mit Wassersuppe, Kotzen und Ohnewitz hat die Untere Havel namenstechnisch viel mehr zu bieten. Harald Martenstein fragt sich: Warum gibt es in Ostdeutschland mehr merkwürdige Namen als im Westen?

Harald Martenstein
Harald Martenstein
Harald Martenstein, Autor -Foto: Kai-Uwe Heinrich

Es gibt auch in den alten Bundesländern hin und wieder Dorfnamen, die nachdenklich machen. Leichendorf liegt in der Nähe von Nürnberg. Aber die ostdeutschen Ortsnamen spielen in einer eigenen Liga. Wo heißen Dörfer schon Zabakuck, Zottelstedt oder Hackpfüffel? In welcher Weltgegend könnten Touristen von sich sagen: »Wir sind von Schweinitz nach Schweinrich gefahren. In Schmatzfeld haben wir Mittagspause gemacht.«

0 Kommentare

Neuester Kommentar