Das Handwerkszeug eines Reporters: Ohne Block und Stift geht nix.Foto: dpa

Reportage

Die Reportage ist ein Spiel mit der Zeit. Man wendet Zeit auf als Journalist für den Moment, an dem die Masken fallen und sich Konflikte zuspitzen. Dann - und weil man dabei gewesen ist - schreibt man es auf. Einfühlsam und distanziert. So einfach. Einfach? Jede Reportage hat eine intensive Recherche hinter sich. Aber eine Sache richtig zu kennen, bedeutet gelegentlich, sich ein eigenes Bild von ihr zu machen. Auf dieser Seite versammeln wir die Reportagen des Tagesspiegels.

Weitere lesenswerte Reportagen
  • 21.03.2017 11:03 UhrFlüchtlinge in BerlinAsylentscheider Hartmann gewichtet Schicksale

    Während Deutschland um den richtigen Umgang mit Flüchtlingen ringt, hält er sich an Gesetze. Jonas Hartmann entscheidet dann über Asylanträge. Von Johannes Laubmeier mehr

    Jonas Hartmann weiß: Nur auswendig gelernte Fluchtgeschichten sind vollständig bis ins Detail.
  • 19.03.2017 20:52 UhrGrütters und die FälschungsaffäreBerlins CDU-Chefin ist in der Krise wieder zaghaft

    In der Fälschungsaffäre in Steglitz-Zehlendorf hält sich Monika Grütters auffällig zurück. Viele sehnen sich nach einem Machtwort der Landesvorsitzenden, denn die Schlammschlacht hat erst begonnen. Von Sabine Beikler, Werner van Bebber mehr

    Auf Distanz. CDU-Landeschefin Grütters möchte die Affäre schnell aufklären. Doch der Streit zwischen Wellmann und Heilmann geht weiter.
  • 17.03.2017 07:31 UhrNach dem Rutte-SiegDie Niederlande müssen jetzt ihre Mitte finden

    Holland im Lot? Der Umweltfreund stimmt konservativ, die Einwanderin liberal. Und dem Historiker ist sogar Geert Wilders’ Partei noch zu zahm. Drei Wähler, so uneins wie das Land selbst. Eine Reportage. Von Rolf Brockschmidt, Yasmin Polat, Lissy van Winsen mehr

    Ministerpräsident Mark Rutte lässt sich als Wahlsieger feiern. Dabei hat seine rechtsliberale VVD acht Sitze verloren.
  • 12.03.2017 20:51 UhrTürkei-Streit nach RotterdamEin tiefer Riss geht durch die Niederlande

    Jugendliche werfen Steine, Anwohner Blumentöpfe. Nach der Gewalt von Rotterdam treibt viele die Frage um, wer von der Eskalation profitiert. Ein Blick auf eine erschütterte Gesellschaft kurz vor der Wahl. Von Rolf Brockschmidt, Constanze Letsch mehr

    Nachts gegen eins brach in Rotterdam die Gewalt aus.
  • 10.03.2017 19:22 UhrArmut in BerlinDie Stadt der armen Kinder

    Jedes dritte Kind in Berlin hängt von Sozialleistungen ab - was man oft nicht sieht. Was bedeutet es, in armen Verhältnissen aufzuwachsen? Auf den Spuren eines schwer fassbaren Missstands. Von Nikola Endlich mehr

    Armut verbaut Kindern Zukunftsaussichten, da sie ihren Wert nicht erkennen lernen.
  • 10.03.2017 15:25 UhrAutobiografie "Menschenskind"Dagmar Manzel, Herrin der Lage

    Fliegen und dabei aus der Hüfte schießen, solche Momente hat sie auf der Bühne. Im echten Leben singt Dagmar Manzel Requiem für sterbende Meerschweinchen. Von Kerstin Decker mehr

    Dagmar Manzels Garderobe am Deutschen Theater ist ein guter Ort, um über ihre Autobiografie zu sprechen.

Tagesspiegel twittert

BER Blog

Hier informieren Sie unsere Flughafenexperten rund um Berlins größtes Bauprojekt: Erfahren Sie, welche großen und kleinen Geschichten sich rund um den künftigen Großstadt-Airport abspielen, schauen Sie Bilder und Videos an - und diskutieren Sie mit.
Zum BER-Blog

Newsletter

Was sind die Themen des Tages? Worüber informieren wir, was analysieren wir? Die Tagesspiegel-Redaktion präsentiert Ihnen ab sofort täglich unsere persönlich ausgewählten Leseempfehlungen.

Hier den neuen Newsletter abonnieren.