Update

Tödlicher Streit : Mann stirbt nach Messerangriff in Rathenow

Ein 55-Jähriger ist in seiner eigenen Wohnung im brandenburgischen Rathenow mit einem Messer tödlich verletzt worden. Zwischen Täter und Opfer soll es zuvor einen Streit gegeben haben.

von
Polizei und Bestatter am Tatort in Rathenow/Brandenburg.
Polizei und Bestatter am Tatort in Rathenow/Brandenburg.Foto: dapd

Sie hatten sich zum Würfelspiel verabredet und üppig Alkohol getrunken. Doch dann kam es zum Streit, der eskalierte und tödliche endete. Am frühen Mittwochmorgen hat ein 52-Jährigen im havelländischen Rathenow seinen 55-jährigen Bekannten in dessen Wohnung mit Messerstichen lebensgefährlich verletzt.

Der Mann informierte danach von selbst die Polizei und wurde festgenommen. Am Nachmittag erließ ein Haftrichter in Potsdam Haftbefehl. Der 52-Jährige äußerte sich gegenüber den Ermittlern zum Tathergang und sitzt nun wegen des Verdachts auf Totschlag in Untersuchungshaft. Bislang waren beide Männer der Polizei nicht aufgefallen.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben