Der Tagesspiegel : Traumwelten in Babelsberg

-

Ein kleines Mädchen, das sich mit einem vom Himmel gefallenen Stern anfreundet. Ein Junge, der bei einer Bärenfamilie aufwächst. Ein Abenteurer, der sich im Kriegsjahre 1918 durch die Mandschurei schlägt. Diese und viele andere bunte Gestalten tummeln sich vom heutigen Donnerstag bis zum Wochenende im fxCenter in Potsdam-Babelsberg. Dort findet vom 11. bis zum 13. März zum sechsten Mal die Zeichentrick-Fachmesse „Cartoon Movie“ statt – nach Angaben der Veranstalter die wichtigste Plattform der europäischen Animationsfilmindustrie. Rund 500 Experten werden zum Trickfilm- Kongress erwartet, fast 40 Projekte aus 13 Ländern suchen nach Co-Produzenten, Finanzierungspartnern oder Verleihern. Zwölf Trickfilme, die in diesem oder im vergangenen Jahr fertiggestellt wurden, werden dem Fachpublikum in Babelsberg vorgeführt. Darunter ist auch ein animiertes Werk aus Berlin zu sehen: Der Kinderfilm „Lauras Stern“ (unser Bild) von dem Berliner Regisseur und Produzenten Thilo Graf Rothkirch und seinem Kompagnon Piet De Rycker. Das animierte Märchen soll noch in diesem Jahr in die Kinos kommen. Für Zeichentrickfreunde, die nicht professionell im Filmgeschäft sind, dürften besonders die beiden Wochenend-Tage interessant sein. Da gibt es in dem Berliner Kino Filmkunst 66 (Charlottenburg, Bleibtreustraße 12) und im Potsdamer Thalia-Kino (Rudolf-BreitscheidStraße 50) vier herausragende neue Zeichentrickfilme zu sehen, die noch nicht im Kino oder Fernsehen liefen. Darunter sind der für den Oscar nominierte Film „Das große Rennen von Belleville“ und die französische Abenteuergeschichte „Corto Maltese“. Den Anfang macht die Kindergeschichte „The Boy who wanted to be a Bear“, die am Sonnabend, 16 Uhr, in Berlin und am Sonntag, 20 Uhr, in Potsdam zu sehen ist. Die spanische Naturfabel „The Living Forest“ wird am Sonnabend um 22 Uhr in Potsdam und am Sonntag um 22.30 Uhr in Berlin gezeigt. „Corto Maltese“ läuft am Sonnabend um 22.30 Uhr in Berlin und am Sonntag um 22 Uhr in Potsdam. Alle drei Filme werden im Original mit englischen Untertiteln gezeigt. Im französischen Original ohne Untertitel läuft „Das große Rennen von Belleville“ erst am Sonnabend um 20 Uhr in Potsdam, dann am Sonntag um 16 Uhr in Berlin. Weitere Informationen zu den Filmen im Internet unter: www.filmboard.de/presse/cartoon_movie_previews_2004.htm. lvt/Foto: promo

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben