Der Tagesspiegel : Trickbetrüger konnte es wieder nicht lassen

Berlin - Mehr als elf Jahre Haft aus verschiedenen Verfahren haben ihn nicht abgeschreckt: Der gelernte Maler Uwe L. steht seit gestern erneut als Trickbetrüger vor Gericht. Wieder waren es betagte Frauen, die er um Geld bringen wollte. „Gebe ich zu“, räumte der 36-jährige Mann aus Köpenick ein. Als Motiv nannte der Angeklagte Spielsucht. Er hatte sich im Frühjahr bei zwei Rentnerinnen im Alter von 86 und 91 Jahren als Mitarbeiter der Berliner Stadtwerke ausgegeben und vorgetäuscht, ausstehende Gelder kassieren zu müssen. Bei einer der Damen aus Friedrichshagen war es ihm gelungen, 600 Euro zu ergaunern, die andere Frau hatte Verdacht geschöpft und nicht gezahlt. Der Prozess wird am 16. August fortgesetzt. K. G.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben