Werder : Polizei sieht Gefahr bei Blütenfest

Das Potsdamer Polizeipräsidium warnt davor, das Baumblütenfest in Werder (Potsdam-Mittelmark) mit dem geplanten Sicherheitskonzept zu genehmigen. Die Behörde moniert, die Stadt habe aus dem Unglück bei der Loveparade 2010 in Duisburg nicht genug Konsequenzen gezogen.

Das Werderaner Baumblütenfest lockt jedes Jahr viele tausend Menschen an.
Das Werderaner Baumblütenfest lockt jedes Jahr viele tausend Menschen an.Foto: dpa

Werder (Havel) - Polizeipräsident Rainer Kann fordert, eine provisorische Schwimmbrücke zur Werderaner Inselstadt zu errichten. Die Insel mit nur einer engen Straßenbrücke ist der Hauptveranstaltungsort.

Die Befürchtung: Die Brücke könne ähnlich dem Tunnel in Duisburg zum Flaschenhals bei einer Panik oder Rettungsaktionen werden. Kann beharrt daher auf dem Bau der Zusatzbrücke.

Werders Bürgermeister Werner Große (CDU) hatte das aus Kostengründen bisher abgelehnt, gab sich jetzt aber kompromissbereit. (PNN)

10 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben