BMW-Jubiläum : 1.882.400 Motorräder aus Berlin

BMW feiert Berliner Motorradgeschichte. Vor 40 Jahren verlagerte der bayerische Auto- und Zweiradhersteller die Motorradfertigung komplett an die Spree. 1800 Mitarbeiter arbeiten in Spandau.

Henrik Mortsiefer
BMW
Starker Auftritt. Im Jahr 1969 rollte die BMW R60/2 vom Montageband im Spandauer Werk am Juliusturm. Seitdem fertigt BMW alle...Foto: promo

Am heutigen Dienstag wird BMW im Spandauer Werk am Juliusturm das Jubiläum im Beisein des Regierenden Bürgermeisters Klaus Wowereit (SPD) feiern.

Das erste BMW-Motorrad aus Berlin – eine R 60/2 – rollte zwar schon 1967 vom Montageband. Und Teile für BMW- Motorräder wurden schon seit 1949 in Berlin hergestellt. Doch erst mit dem Aufbau der Motorenmontage und der Fertigung der legendären R 75/5 beginnt die offizielle Zeitrechnung der einzigen Produktionsstätte für BMW-Motorräder weltweit. Mehr als 1 882 400 Motorräder habe BMW seit 1969 in der Stadt gebaut, hat der Hersteller ausgerechnet.

BMW
BMWAlle Bilder anzeigen
1 von 8Foto: ddp
29.07.2009 08:30Jubiläum. Seit 40 Jahren werden in dem BMW-Werk in Berlin alle Motorräder des Konzerns gefertigt. -


Ein Superlativ, das man in den mageren Zeiten der Wirtschaftskrise gerne bemüht. Der Zweiradmarkt lief schon besser. Motorradchef Hendrik von Kuenheim, Sohn des ehemaligen BMW-Vorstandsvorsitzenden Eberhard von Kuenheim, leitet die Sparte seit Anfang 2008. „Ich hatte mir einen leichteren Start in meiner neuen Funktion gewünscht“, sagte Kuenheim im vergangenen Jahr dem Tagesspiegel. Dabei schnitt das Motorradgeschäft mit einem kleinen Absatzminus von 0,8 Prozent auf 101 685 Zweiräder 2008 noch vergleichsweise gut ab. Im ersten Quartal konnte sich die Sparte allerdings mit einem Absatzeinbruch von 18 Prozent dem Trend auf dem Fahrzeugmarkt nicht entziehen. Auch deshalb hat man auf eine rauschende Feierstunde zum Jubiläum verzichtet. Das „passt nicht in die Landschaft“, heißt es bei BMW.

So oder so kann sich aber der Premiumhersteller mit seinem kleinen, feinen Motorradgeschäft schmücken. BMW-Motorräder genießen unter Bikern einen tadellosen Ruf. Die Exportquote liegt bei knapp 82 Prozent.

Rund 1800 Mitarbeiter stellen aktuell in Berlin pro Tag 535 Motorräder her. Zum Vergleich: Vor 40 Jahren waren es 30 Mitarbeiter für täglich 40 Motorräder. 200 weitere fertigen im Spandauer Werk Komponenten wie Bremsscheiben für die Autoproduktion.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben