Immobilien : „Der Hersteller übernimmt die Haftung“ Welche Vorteile Innungsbetriebe haben

284085_0_641dda5d.jpg
Foto: promo

Wie kann ich erkennen, ob meine Heizung noch effizient arbeitet?

Ich empfehle den Heizungs-Check, den rund 60 Berliner Betriebe der Innung SHK (Sanitär Heizung Klempner Klima) unter dem Motto „Wir checken Berlin“ anbieten. Dabei bewerten sie den Zustand der gesamten Heizungsanlage – vom Kessel über die Isolierung der Rohre bis zur Qualität der Thermostatventile – und geben Empfehlungen, wie die Leistung gegebenenfalls zu verbessern ist.

Was kostet dieser Check?

Für ein Einfamilienhaus 100 Euro, wobei die Gasag bis Ende dieses Jahres 50 Euro davon übernimmt – übrigens nicht nur für Gas-, sondern auch für Erdölheizungen. Informationen dazu erhält man unter www.shk-berlin.de und unter der Telefon-Hotline 0180/1000795.

Muss ich als Verbraucher dann auch einen Innungsbetrieb mit der Ausführung der Arbeiten beauftragen?

Nein. Aber Innungsbetriebe haben Vorteile. So gibt es bei der Innung eine Schlichtungsstelle, die bei Meinungsverschiedenheiten zwischen Kunden und Innungsbetrieben vermittelt. Außerdem sind nur SHK-Innungsfachbetriebe Nutznießer der Haftungsübernahmevereinbarung zwischen Herstellern der SHK-Branche und der SHK-Organisation. Im Gewährleistungsfall haftet also der Hersteller gegenüber dem Fachbetrieb, was für den Verbraucher eine zusätzliche Sicherheit bedeutet.

So weit, so gut. Doch wieso soll ich mich ausgerechnet im Sommer mit dem Zustand meiner Heizungsanlage befassen?

Man sollte sich jedenfalls nicht erst dann damit beschäftigen, wenn die Heizungsanlage im Winter bei Minustemperaturen ausfällt. Stattdessen sollte man das Vorgehen in Zusammenarbeit mit einem Fachbetrieb sorgfältig planen. Dafür ist nun der richtige Zeitpunkt, zumal jetzt die Preise niedrig sind und Fördermittel rechtzeitig geprüft und beantragt werden können.

Klaus Rinkenburger ist Geschäftsführer der Innung SHK

(Sanitär Heizung Klempner Klima)

Berlin. Mit ihm sprach Christian Hunziker.

0 Kommentare

Neuester Kommentar