Immobilien : Immobilienpreise stabilisieren sich

Der Ring Deutscher Makler (RDM) sieht positive Tendenzen auf dem deutschen Immobilienmarkt.Nach fast drei Jahren rückläufiger Preise ziehe "besonders in den westdeutschen Zentren wieder Stabilität ein", sagte Geschäftsführer Gerhard Feldmann auf Anfrage.Als Indikator für den Aufwärtstrend könne München gelten, wo auch der Leerstand bei Gewerberaum auf unter zwei Prozent zurückgegangen sei.

Durch die Einführung des Euro wird der Markt nach Einschätzung Feldmanns "unter Druck geraten", da sich aufgrund des wegfallenden Wechselkursrisikos viele Anleger auch ins europäische Ausland orientierten.Dabei könnte sich negativ auswirken, daß die deutschen Renditen im europäischen Vergleich gering sind.Dennoch sei nicht mit einem "Einbruch" des Marktes zu rechnen.

Ein Ende des Negativtrends sieht der RDM-Geschäftsführer vor allem auch bei Wohnimmobilien.Nachdem in den letzten Jahren Preisrückgänge bis zu sieben Prozent verbucht wurden, stabilisiere sich diese Quote derzeit bei etwa einem Prozent.Zur Belebung des Marktes fordert Feldmann, bei der Eigenheimzulage nicht mehr zwischen Alt- und Neubau zu unterscheiden.ADN

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben