Immobilien : Kostenlose Überprüfung der Heizkostenabrechnung

-

Der Tagesspiegel bietet seinen Lesern in Zusammenarbeit mit dem Bundesumweltministerium sowie der Agentur co2Online eine kostenlose Überprüfung der Heizkostenabrechnung. Das Ergebnis ist ein detailliertes Gutachten mit allen wichtigen Angaben über: Die Kosten für den Energieträger (Gas oder Öl) im Vergleich zu marktüblichen Preisen, die Höhe der Heiznebenkosten des Gebäudes (Wartungen; Ablesen der Zähler) im Verhältnis zu vergleichbaren Gebäuden, die Menge der verbrauchten Heizenergie im Vergleich zu vergleichbaren Bauten.

Darüber hinaus spricht das Gutachten Empfehlungen aus, was die Betroffenen tun können, wenn die Immobilie einen überdurchschnittlich hohen Verbrauch an Heizenergie aufweist und an wen sie sich wenden können.

Das kostenlose Gutachten können Mieter von Wohnungen oder Eigentümer von Immobilien beantragen. Mieter müssen ihre letzte Heizkostenabrechnung einschicken , Hauseigentümer die letzten Rechnungen des Energielieferanten, das Baujahr des Hauses, die beheizte Fläche und die Art der Warmwasserbereitung angeben. Die Auswertung der Daten dauert vier Wochen. Die Daten gehen mit dem Hinweis auf die Aktion unter dem Stichwort „Tagesspiegel“ an co2Online, Hochkirchstraße 9, 10829 Berlin. Weitere Rückfragen Telefon: (030)7676850 oder email: info@co2online.net

Die Erstellung eines Gutachtens ist nur bei zentral beheizten Wohnungen möglich – Immobilien mit Gas- oder anderen Etagenheizungen können nicht berücksichtigt werden. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben