Neubau in Berlin : Trockland bezieht Flächen am Checkpoint

Für Wohnbauprojekt "Charlie Livin" wurde die Baugenehmigung erteilt. Schon Ende dieses Monats rollen dort die Bagger.

von
289 Mietwohnungen sind in Nähe der einstigen Sektorengrenze geplant.
289 Mietwohnungen sind in Nähe der einstigen Sektorengrenze geplant.Grafik: GRAFT

An einem der prominentesten Standorte im Herzen Berlins darf gebaut werden: Die Trockland Management GmbH hat einer Mitteilung zufolge die Baugenehmigung für den Wohnkomplex „Charlie Living“ erreicht. Unweit vom berühmten Checkpoint Charlie sollen auf den Grundstücken Zimmerstraße 92 – 94 und Mauerstraße 82 vier Gebäude entstehen. Trockland ist eine Investment- und Projektentwicklungsgesellschaft.

Auf dem rund 8850 Quadratmeter großen Grundstück unweit des ehemaligen Sektorenübergangs will Trockland für „Charlie Living“ drei Wohnhäuser, sechs Reihenhäuser sowie ein weiteres Gebäude mit Wohn- und Gewerbenutzung entwickeln. Insgesamt 289 Wohneinheiten, darunter auch 48 Serviced Apartments, werden auf einer Bruttogeschossfläche von rund 26 400 Quadratmetern realisiert.

Die bauvorbereitenden Maßnahmen sollen mit dem Ausheben der Baugrube Ende dieses Monats beginnen. Bis Ende des Jahres sollen diese Arbeiten abgeschlossen sein, so dass Anfang 2017 die Grundsteinlegung gefeiert werden kann.

Nach aktuellem Planungsstand soll „Charlie Living“ in etwa zweieinhalb Jahren bezugsfertig sein. Glaserker, bodentiefe Fensterfassaden in Raumbreite, unterschiedlich tiefe Balkone und großzügige Gemeinschaftsbereiche gehören zum Konzept des international renommierten Architekturbüros GRAFT. Barbara Sellwig, Projektleiterin von Trockland, erklärt: „Charlie Living ist ein Wohnprojekt für vielschichtige Lebensformen und offene Altersstrukturen. Daher werden die zwischen 36 und 211 Quadratmeter großen Mietwohnungen ganz unterschiedliche Grundrisse aufweisen.“ Gemeinsam mit den Berliner Landschaftsplanern Man Made Land plant GRAFT zudem einen Innenhof als Landschaftsgarten.

„Charlie Living“ ist eines von drei Bauprojekten, die Trockland am Checkpoint Charlie realisieren will. Im Dezember 2015 hat das Unternehmen bereits den Erwerb von zwei weiteren Grundstücken direkt am Checkpoint angekündigt, auf denen das Unternehmen ein neues Ensemble mit Hotel, Wohnungen, Geschäften, Büros und einem Museum bauen will.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben