THERMOGRAFIE : Es gilt die DIN EN 473

VERFAHREN

Mit einer speziellen Infrarotkamera werden Wärmebilder gemacht, die Dämmschwächen oder Wärmebrücken sichtbar machen. Die Temperaturzonen werden farblich unterschiedlich dargestellt. Für eine aussagekräftige Messung sollte zwischen Innen und Außen ein deutlicher Temperaturunterschied herrschen.

KOSTEN

Eine professionelle Thermografie mit entsprechender fachmännischer Auswertung kostet in der Regel zwischen 100 und 500 Euro. Die Preisunterschiede richten sich – auch – nach der Zahl der Aufnahmen, die gemacht werden sollen. Der Thermograf sollte nach DIN EN 473 zertifiziert sein.

AUSSAGEFÄHIGKEIT

Ein buntes Bild allein sagt nichts aus, erst die fachmännische Bewertung kann Mängel und Sanierungsmöglichkeiten bestimmen. Je empfindlicher die Infrarotkamera, desto detaillierter ist das Wärmebild. Je besser ausgebildet der Thermograf ist, desto klarer fällt seine Analyse aus.tjs

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben