Immobilien : Vorsicht unseriös

-

Eine beliebte Masche von Anbietern dubioser Anlageprodukte: Der erste Kontakt erfolgt am Telefon. Dabei tarnen sich die Verkäufer oft als „Meinungsforscher“ und fragen, ob man Steuern sparen möchte. Später wird ein persönliches Gespräch angeboten, wo dann Immobilien als sichere Sachwerte verkauft werden. Vorsicht: Solche telefonischen Erstkontakte verstoßen gegen das Wettbewerbsrecht – Abstand nehmen!

Hohe Renditen, mehr als fünf Prozent, sind nur mit ho hem Risiko , bis hin zum Verlust des Geldes und vereinzelt darüber hinausgehender finanzieller Haftung, zu haben. Deshalb ist es ratsam solche Angebote von einem selbst gewählten Experten oder Verbraucherzentralen prüfen zu lassen. Auf keinen Fall Verträge unter Zeitdruck abschließen. Handelt es sich um eine Immobilie: Das Objekt vor Ort ohne Begleitung des Verkäufers ansehen, Umfeld, Verkehrsanbindung und erzielbare Mieten prüfen.

Informationen über den Anbieter können wertvoll sein: Wie lange gibt es die Firma, wie viele ähnliche Projekte hat sie realisiert, mit welchem Erfolg? Seriöse Unternehmen haben Marktkrisen überlebt. Vorsicht: Auch bei namhaften Anbietern war das Geld von Anlegern nicht immer vor Verlusten sicher.Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben