Immobilien : Was Grundeigentum kostet

-

Wer den marktgerechten Preis für ein Grundstück oder eine Immobilie erfahren will, ist mit den Angaben des bisherigen Eigentümers oder eines Maklers nicht immer zufrieden. Der frühere Eigentümer will möglichst teuer verkaufen, und der Makler hat vor allem seine Provision im Auge. Mehr Verlass ist auf den Gutachterausschuss für Grundstückswerte. Der Hintergrund: Die von diesem Gremium ermittelten Preise von Haus und Grund haben die Experten abgeleitet aus den Immobiliengeschäften, die im vorangegangenen Jahr nach zähen Verhandlungen auch wirklich abgeschlossen wurden. Diese harten Fakten werden ergänzt um die Angaben von Marktexperten über die aktuell vor Abschluss stehenden Verträge. Damit jeder Privatinteressent den Preis eines konkreten Grundstückes ermitteln kann, hat der Gutachterausschuss eine Website (www.gutachterausschussberlin.de) eingerichtet, wo man gegen eine kleine Gebühr (drei Euro plus Mehrwertsteuer) beispielsweise den Bodenrichtwert in einer spezifischen Lage erfahren kann. Ähnlich ist das Verfahren bei der Abfrage von Preisen für Einfamilienhäuser und Eigentumswohnungen. Außerdem im Angebot: Informationen über Teilmärkte wie „Bauerwartungsland“, Daten und Informationen zur Wertermittlung sowie der Grundstücksmarktbericht der vergangenen Jahre. ball

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben