Smartwatch-Premiere : Samsung stellt Computeruhr auf der Ifa vor

Das Handgelenk ist interessant, sagte Apple-Chef Tim Cook Anfang des Jahres. Das findet man bei Samsung offenbar auch - die Koreaner bringen die Smartwatch auf den Markt.

von
Vorläufer. Diese Touch-Screen-Uhr stellte Samsung 2009 vor. Nun soll die Smart-Watch die Branche revolutionieren.
Vorläufer. Diese Touch-Screen-Uhr stellte Samsung 2009 vor. Nun soll die Smart-Watch die Branche revolutionieren.Foto: Reuters

Bei Smartphones hatte Samsung schon lange die Nase vorn. Inzwischen ist der südkoreanische Konzern auch der Marktführer bei Mobiltelefonen insgesamt mit einem Marktanteil von 24,7 Prozent, wie der US-Marktforscher Gartner ermittelt hat. Kurz vor der Technikmesse Ifa, die am Freitag in Berlin beginnt, wird Samsung an diesem Mittwoch in Berlin eine neue Computer-Uhr vorstellen.

„Wir werden ein neues, tragbares Produkt mit dem Namen Galaxy Gear vorstellen“, sagte Samsung-Deutschland-Manager Hans Wienands dem Tagesspiegel. „Wir haben die Ifa in den vergangenen Jahren vor allem dazu genutzt, neue Produkte mit ungewöhnlichen Formfaktoren zu präsentieren, wie etwa das Galaxy Note oder das Galaxy Camera.“ Mit einer Fläche von fast 10 000 Quadratmetern sei das Unternehmen der größte Einzelaussteller auf der Messe.

„Das tolle bei der Ifa ist die enorme Aufmerksamkeit, die sie bei den Konsumenten erreicht“, sagte Wienands weiter. „Jetzt fangen die Leute an, darüber nachzudenken, was sie zu Weihnachten kaufen wollen. Diesen Effekt habe ich früher unterschätzt.“ Die Smartphone-Verkäufe bewegten sich weiter auf auf einem „enorm hohen Niveau“, sagte Wienands. „Und wir sehen immer noch gute Zuwächse, auch bei den hochpreisigen Geräten. Das wird bis in 2014 hinein problemlos anhalten.“

Neben neuen Smartphones wird Samsung auf der Ifa auch Ultra-HD-Fernseher und Hausgeräte präsentieren. Ultra- HD ist eine Technologie, die ein viermal schärferes Bilderlebnis bietet, als das bekannte Full-HD. Die neuen Fernsehgeräte sollen das im ersten Halbjahr schwache TV-Geschäft wieder ankurbeln.

0 Kommentare

Neuester Kommentar