Der Tagesspiegel : WORUM DER STREIT GEHT

-

will die Bankgesellschaft entflechten, neu ordnen und Teile zu Geld machen. Wegen der 2002 vom Abgeordnetenhaus beschlossenen Risikoabschirmung ist das Land verpflichtet, Garantieansprüche der Anleger aus dem Landeshaushalt zu erstatten. Zugleich wurde eine GmbH gegründet, die diese Schulden minimieren soll. Das hält Finanzsenator Thilo Sarrazin unter allen teuren Lösungen für die billigste.

Die Bürgerinitiativen sehen das anders. Sie fordern, dass Gläubiger und Aktionäre Eigenkapital nachschießen sollten. Das nennen sie Wertberichtigung. Außerdem sind sie dafür, die Bank in eine kontrollierte Insolvenz zu führen, auch wenn Bankkunden dann einen Teil ihrer Guthaben verlieren. fk

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben