Der Tagesspiegel : Zum Start ein Rekord-Festzug

Das Baumblütenfest in Werder feiert 125. Jubiläum. Bis 2. Mai werden 500 000 Besucher erwartet

-

Werder. Mit einem bunten Umzug hat am gestrigen Sonnabend das 125. Baumblütenfest in Werder/Havel begonnen. „Mit mindestens 2000 Mitwirkenden in 54 Gruppen ist es der längste Umzug in der Geschichte des Festes“, sagte Walter Kassin, der Marketingchef der Stadt. Am Freitagabend war bereits beim Baumblütenball die neue Blütenkönigin gefeiert worden. Zum Auftakt des Jubiläumsfestes floss der traditionelle Obstwein an zahlreichen Ständen. Erstmals seit fast 100 Jahren bietet die Stadt aber auch ein eigenes Bier an. Zuletzt war das „Werdersche Gesundheitsbier“ 1913 im nahen Caputh gebraut worden.

Ansonsten gibt es für die Gäste wieder jede Menge Musik, hausgemachten Kuchen und viel Gedränge. Kinder erwartet ein Rummel mit Karussells und Riesenrad. Das Baumblütenfest läuft bis zum 2. Mai. An den neun Tagen erwarten die Veranstalter insgesamt rund eine halbe Million Besucher. In seinen besten Zeiten direkt nach der Wende lockte das Fest bis zu 800 000 Besucher in die Havelstadt. Die Idee für das erste Baumblütenfest im Jahr 1879 stammte vom Obstzüchter Wilhelm Wils, der seiner Heimatstadt so eine neue Verdienstquelle erschließen wollte: ein Konzept, das bis heute funktioniert. eck/dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar