Sozialbetrug : Rentner erschlich sich 3700 Euro

Obwohl er in Florida lebte, beantragte ein Rentner staatliche Leistungen in Berlin. Jetzt ist gegen ihn eine Bewährungsstrafe verhängt worden.

von
Abendstimmung in Florida
Abendstimmung in FloridaAFP

Gegen einen 75-Jährigen, der in Florida gelebt und zugleich in Berlin staatliche Leistungen erschlichen haben soll, wurden acht Monate Haft auf Bewährung verhängt. Einen entsprechenden Strafbefehl wegen Betruges erließ am Montag ein Amtsgericht.

Zum zunächst geplanten Prozess kam es nicht, weil der Rentner unentschuldigt fehlte. Der Mann mit rund 200 Euro Rente soll sich im Oktober 2008 zum Schein unter einer Reinickendorfer Adresse angemeldet haben. Das zuständige Bezirksamt habe ihm aufgrund der Täuschung binnen eines halben Jahres rund 3700 Euro an Hilfen gezahlt.

Ob der Rentner derzeit in Berlin lebt oder in den USA, blieb offen.

25 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben