Update

Staatsschutz ermittelt in Niederschöneweide : Brandstifter zünden Geländewagen an

Ein Mercedes-Geländewagen hat Dienstag früh in der Brückenstraße in Niederschöneweide gebrannt. Der Staatsschutz ermittelt wegen vorsätzlicher Brandstiftung und vermutet die Täter in der linken Szene.

von

Ein Zeitungsbote hat den brennenden Mercedes-Geländewagen gegen 4.15 Uhr in der Brückenstraße in Niederschöneweide entdeckt und die Polizei und Feuerwehr gerufen. Der Motorblock des 13 Jahre alten Autos brannte vollständig aus. Verletzt wurde niemand. Da eine politische Tatmotivation nicht ausgeschlossen werden kann, hat der Polizeiliche Staatsschutz des Landeskriminalamtes die weiteren Ermittlungen übernommen.

Nach Tagesspiegel-Informationen soll der Halter des Geländewagens den Polizeibeamten gesagt haben, dass er in der linken Szene als "Rocker-Mitglied mit Kontakten in die rechte Szene" gilt und er deshalb ins Visier der Täter geraten sei. Die Polizei konnte dazu keine weiteren Angaben machen.


Autor

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben