In solch einem Hochsicherheitslabor werden die Ebola-Verdachtsfälle untersucht.Foto: dpa

Ebola

Hohes Fieber, Durchfall, Erbrechen und innere Blutungen: Gegen das hochansteckende Ebola-Virus gibt es noch kein Heilmittel. Im westafrikanischen Guinea ist eine Ebola-Epidemie ausgebrochen. Auch in anderen Ländern gibt es Verdachtsfälle. Lesen Sie aktuelle Nachrichten zum Thema.

Beiträge zum Thema

Mehr zum Thema
  • 23.05.2016 09:59 UhrWeltgesundheitsversammlung in GenfPlanvoll gegen Pandemien

    Zika und andere globale Gesundheitskrisen: Um Seuchen besser zu stoppen, will die Weltgesundheitsversammlung in Genf nun Reformen beschließen. Von Jana Schlütter mehr

    Am Kopf eines Babys mit einem kleinen Kopf sind drei Elektroden befestigt.
  • 27.04.2016 18:20 UhrWeltimpfwocheVorbereiten auf den nächsten Ausbruch

    Um Infektionskrankheiten zu bekämpfen, müssen neue Impfstoffe entwickelt werden. Ein Gastbeitrag des Geschäftsführers der Impfallianz Gavi. Von Seth Berkley mehr

    Impfen schützt. Das Foto zeigt einen syrischen Flüchtlingsjungen, der nach der Prozedur gemeinsam mit einem Arzthelfer seinen Impfausweis stempelt.
  • 29.03.2016 19:44 UhrEpidemie erfolgreich bekämpft WHO hebt Ebola-Notstand auf

    Auch wenn vereinzelt noch Fälle auftreten, Ebola ist unter Kontrolle. Mehr als 11.300 Menschen starben seit dem Ausbruch im August 2014 an der Krankheit.  mehr

    Es herrscht Freude in Liberia, als das Land am 14. Januar für Ebola-frei erklärt.
  • 18.03.2016 17:22 UhrWie gewonnen, so zerronnenEbola ist nach Guinea zurückgekehrt

    Kaum hatte die WHO erklärt, dass es in Sierra Leone - und damit ganz Westafrika - keine Ansteckungsketten mehr gebe, kam die Hiobsbotschaft aus Guinea: Ein Dorf kämpft gegen Ebola. Von Jana Schlütter mehr

    Wo alles begann. In dem Dorf Meliandou im westafrikanischen Guinea starb im Dezember 2013 zuerst ein Kind an Ebola. Sein Vater (rechts) überlebte, aber das Unheil nahm seinen Lauf.
  • 29.02.2016 09:11 UhrNeuer Wirkstoff schützt Affen vor EbolavirenEin neuer Anlauf gegen Ebola

    Aus dem Blut eines Überlebenden haben Forscher einen Antikörper isoliert, der besser gegen die Krankheit wirken soll als ZMapp. Von Jana Schlütter mehr

    Noch gibt es keine ursächliche Therapie gegen Ebola. Ärzte können nur den Körper beim Kampf gegen das Virus stärken und das Leiden lindern.
  • 14.02.2016 10:52 UhrEx-Puma-Chef Jochen Zeitz "Ich will nicht der Freak sein, der in Afrika eine Ranch hat"

    Nur ökologisches Wirtschaften ist auf Dauer profitabel - das ist sein Credo. Der Manager Jochen Zeitz über sein Engagement in Afrika, Angst vor Ebola und das Visionäre der Grünen. Von Ulf Lippitz mehr

    Jochen Zeitz, im Hintergrund ein Entwurf des Zeitz Museum for Contemporary Art Africa (MOCAA), das 2017 in Kapstadt eröffnen soll.

Weitere Epidemien und Seuchen

Aktuelle Beiträge zu Forschung und Medizin