Union-Fans halten ihre Schals hoch.Foto: dpa

1. FC Union Berlin

Der 1. FC Union Berlin ist der Kultklub aus Köpenick. Im Stadion An der Alten Försterei feiern die Fans der "Eisernen" ihre Liebe zu ihrem Verein - egal in welcher Liga. Hier lesen Sie alle Neuigkeiten, Hintergründiges und Kommentare zum 1. FC Union.

Aktuelle Artikel

Mehr Beiträge zu 1. FC Union Berlin
  • 01.07.2017 21:04 UhrVon Dynamo DresdenDer 1. FC Union holt Akaki Gogia

    Union schnappt Ligakonkurrent Dynamo Dresden den offensiven Mittelfeldmann Akaki Gogia weg.  mehr

    Dresden hätte Akaki Gogia gerne weiterbeschäftigt.
  • 29.06.2017 13:13 UhrFußball-BundesligaHertha startet mit Heimspiel gegen den VfB Stuttgart

    UpdateDas Eröffnungsspiel am 18. August bestreiten Meister FC Bayern München und Bayer Leverkusen. In der Zweiten Liga muss der 1. FC Union zu Absteiger FC Ingolstadt. Von Julian Graeber mehr

    Für Hertha beginnt die Saison im heimischen Olympiastadion.
  • 22.06.2017 09:10 UhrPersonalpolitik beim 1. FC UnionWo sind die Männer für den Aufstieg?

    Der 1. FC Union hält sich auf dem Transfermarkt zurück, bis zum Saisonstart sollen aber noch Neue kommen. Denn schließlich soll es ja bald nach oben gehen. Von Sebastian Stier mehr

    Silber für Union. Grischa Prömel hat vor einem Jahr in Rio gespielt.
  • 21.06.2017 18:02 UhrAlte Försterei gegen OlympiastadionHäme hat Hertha nicht verdient

    Gefühlt hat der 1. FC Union Hertha BSC in der Stadionfrage schon überholt. Doch Häme für den großen Lokalrivalen ist unangebracht, findet unser Kommentator. Von Stefan Hermanns mehr

    Seid nett zueinander.
  • 21.06.2017 17:59 UhrAlte Försterei in Köpenick1. FC Union Berlin: Jubel und ein paar Fragen

    Die Pläne zum Umbau der Alten Försterei begeistern die Fans des 1. FC Union. Doch Finanzierungsmodell und Anbindung scheinen problematisch. Von Matthias Koch mehr

    Wie geil ist das denn? Unions Präsident Dirk Zingler (rechts, mit Dirk Thieme, dem Vorstandschef der Betreibergesellschaft) konnte seine Begeisterung über die neue Alte Försterei nur schwer zügeln. Foto: Jörg Carstensen/dpa
  • 20.06.2017 20:51 UhrAlte Försterei in Köpenick1. FC Union will Stadion auf 37.000 Plätze ausbauen

    Der 1. FC Union Berlin bereitet sich auf einen zukünftigen Aufstieg vor. 2020 soll das Stadion fast 15.000 Zuschauer mehr fassen als momentan. Von Matthias Koch mehr

    Groß gedacht. Nach dem Ausbau sollen fast 15 000 Zuschauer mehr in das Stadion passen als bisher. In der vergangenen Saison war die Alte Försterei meist sehr gut gefüllt.
  • 11.06.2017 22:17 UhrAuslosung der 1. Runde im DFB-PokalHertha muss nach Rostock, Union zum 1. FC Saarbrücken

    UpdateDie erste Runde im DFB-Pokal ist ausgelost. Hertha muss zu einer brisanten Partie nach Rostock, Union nach Saarbrücken und Schalke zum BFC Dynamo.  mehr

    Borussia Dortmund tritt in der kommenden Pokalsaison als Titelverteidiger an.
  • 09.06.2017 17:29 Uhr1. FC Union BerlinGrischa Prömel kommt vom Karlsruher SC

    Vierter Neuzugang beim 1. FC Union. Olympiasilbermedaillengewinner Grischa Prömel wechselt von Zweitliga-Absteiger Karlsruher SC nach Köpenick.  mehr

    In Karlsruhe bestritt Prömel in der vergangenen Saison 23 Spiele, ein Tor erzielte er dabei nicht.
  • 03.06.2017 12:54 Uhr1. FC Union BerlinTorwart Steve Kroll wechselt nach Worms

    Steve Kroll galt bei Union lange als große Torwarthoffnung. Nun wechselt der 20-Jährige zu Wormatia Worms in die Regionalliga.  mehr

    Steve Kroll spielte fast zehn Jahre für Union.
  • 01.06.2017 12:33 UhrAbwehrspieler vom SC FreiburgUnion Berlin verpflichtet Marc Torrejon

    Der 1. FC Union Berlin nimmt den Spanier Marc Torrejon für zwei Jahre unter Vertrag. Der 31-Jährige kommt ablösefrei vom SC Freiburg.  mehr

    Marc Torrejon soll nun die Abwehr von Union dirigieren.
  • 29.05.2017 18:33 UhrHalbzeitpause des DFB-PokalfinaleIst Nina die bessere Helene?

    Helene Fischer wurde bei ihrem Pausen-Gig des DFB-Pokalfinales ausgebuht. Wäre das Udo Lindenberg oder Nina Hagen auch passiert? Von Andreas Conrad mehr

    Schrill, bunt und gar nicht weichgespülte Texte: So kennt man Nina Hagen.