Euro-Münze mit Euro-Schriftzug.Foto: dpa

Euro-Krise

Die hohen Schulden einiger Staaten der EU haben den Euro in Gefahr gebracht. Die Rettung des Euros ist eine schwierige Mission - die Euro-Krise beschäftigt Europa bereits seit mehreren Jahren. Hält die europäische Währungsunion der Belastung stand?

Aktuelle Beiträge zum Thema

Weitere Beiträge zum Thema Euro-Krise
  • 26.02.2017 15:24 UhrKulturzentrum in AthenEine neue Akropolis für die Griechen

    Die Stiftung einer Reederfamilie schenkt den krisengeplagen Griechen ein prächtiges Kulturzentrum – samt Opernhaus, Nationalbibliothek und Park. Von Markus Bernath mehr

    Stararchitekt Renzo Piano hat das Gebäudeensemble entworfen. Vom Dach aus hat man einen Rundumblick über die griechische Hauptstadt.
  • 26.02.2017 12:21 UhrLuxemburgs Außenminister Jean Asselborn"Wir können das nicht tolerieren"

    Polen hätte im gegenwärtigen Zustand keine Chance auf eine Aufnahme in die EU, sagt Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn im Interview mit dem Tagesspiegel. Die PiS-Regierung schränke den Rechtsstaat ein. Von Albrecht Meier mehr

    Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn.
  • 22.02.2017 14:35 UhrGriechenlandRechnung mit Lagarde

    Beim Treffen von Kanzlerin Angela Merkel und IWF-Chefin Christine Lagarde in Berlin steht die Beteiligung des IWF an den Griechenland-Hilfen im Mittelpunkt. Aber erst einmal muss Athen das Renten- und Steuersystem reformieren. Von Albrecht Meier mehr

    IWF-Chefin Christine Lagarde wird am Mittwochnachmittag im Kanzleramt erwartet.
  • 22.02.2017 12:21 UhrUrteil des BGHWie aus Bausparkunden Zocker wurden

    Bausparkunden kämpfen um ihre Zinsen, wie wir es früher von Finanzinstituten kannten. Schuld ist die Europäische Zentralbank. Ein Kommentar. Von Heike Jahberg mehr

    Bausparen? Nee, lieber gute Zinsen bekommen.
  • 20.02.2017 18:37 UhrFinanzkrise in GriechenlandGeldgeber setzen in Athen auf neue Reformen

    Eurogruppen-Chef Dijsselbloem kündigt einen Schwenk in der Bewertung Griechenlands durch die Geldgeber an: Künftig soll es weniger um einen strikten Sparkurs, sondern um tief greifende Reformen gehen. Von Albrecht Meier mehr

    Eurogruppen-Chef Jeroen Dijsselbloem (rechts) und der griechische Finanzminister Euklid Tsakalotos in Brüssel.
  • 20.02.2017 09:32 UhrStimmungsbericht aus GriechenlandKleinunternehmer zwischen Aufruhr und Aufgabe

    Während die Kreditgeber die Athener Regierung Tsipras unter Druck setzen, ächzen Freiberufler und Selbständige unter der Steuerlast. Von Markus Bernath mehr

    Der Parthenon-Tempel in Athen - aufgenommen am 17. Februar 2017. Das Symbol für die Blütezeit der griechischen Kultur und Wirtschaft.

Europoly - Privatisierung in der EU


Milliarden-Immobilien werden verschleudert, Wasserwerke gegen den Willen der Bevölkerung verkauft, ganze Banken gehen zum Billigpreis an dubiose Käufer – in den Krisenländern Europas steht das öffentliche Eigentum zum Verkauf. Oligarchen und Finanzinvestoren spielen ein gigantisches Monopoly. Die Gläubiger haben die Regeln zu Gunsten der Zocker geändert:

Im Europoly stehen die Verlierer von Beginn an fest.

Europoly - Ein Multimedia-Dossier.

Umfrage

Sollte Deutschland aus der Euro-Währungsunion austreten?

Börse & Finanzen