Recep Tayyip Erdogan.Foto: dpa

Recep Tayyip Erdoğan

Der türkische Regierungschef Recep Tayyip Erdogan wandelte sich vom Kämpfer zum Reformer und schließlich zum Gebieter. Er hat die Macht des Militärs zurückgedrängt, er steht aber auch für eine schleichende Islamisierung des türkischen Alltags. Seit er die Gezi-Park-Bewegung zerschlagen lassen wollte, verliert er mehr und mehr seinen guten Ruf. Jetzt versucht seine Regierung die Justiz stärker zu kontrollieren. Kritiker fürchten um die Gewaltenteilung. Lesen Sie hier aktuelle Beiträge zu Recep Tayyip Erdogan.

Aktuelle Beiträge zum Thema

Mehr Beiträge über Recep Tayyip Erdoğan
  • 27.06.2016 19:00 UhrIsrael und TürkeiGemeinsam einsam

    Israel und die Türkei nähern sich nach Jahren der Eiszeit an. Davon profitieren beide Staaten, weil beide wenig Freunde haben in der Welt. Eine Analyse Von Christian Böhme mehr

    Anlass für die Eiszeit: Das türkische Schiff Mavi Marmara 2010 im Hafen von Istanbul.
  • 27.06.2016 13:21 UhrKrieg gegen die PKKDeutsche Juristinnen zeigen Erdogan an

    Die beiden Juristinnen vertreten Hinterbliebene eines mutmaßlichen Verbrechens von Soldaten gegen Zivilisten in der türkischen Stadt Cizre.  mehr

    In Cizre, einer Stadt im Südosten der Türkei, hatte es schwere Kämpfe zwischen kurdischen PKK-Anhänger und türkischen Militärs gegeben.
  • 26.06.2016 20:56 UhrIsrael und TürkeiWieder auf Normalnull

    UpdateSeit dem Eklat um die "Mavi Marmara" herrschte zwischen Israel und der Türkei politische Eiszeit. Nun haben beide Länder eine Art Versöhnungsabkommen ausgehandelt. Von Christian Böhme mehr

    Zehn türkische Aktivisten kamen 2010 ums Leben, als israelische Soldaten die "Mavi Marmara" enterten.
  • 24.06.2016 15:46 UhrNach der Brexit-EntscheidungMerkel & Co. von der Insel kalt erwischt

    Die Entscheidung der Briten hat die Politiker in Berlin überrascht. Was aus dem Schock folgt, darüber gehen die Meinungen diametral auseinander. Von Robert Birnbaum mehr

    Angela Merkel spricht von einem "Einschnitt für Europa". Da gebe es nichts drumherum zu reden, sagte die Kanzlerin.

Weitere Beiträge zur politischen Situation in der Türkei

Umfrage

Sind Sie für den EU-Beitritt der Türkei?

Mehr Artikel aus dem Ressort Medien