• Theaterensemble “Schattenlichter”

    Laien-Theaterensemble “Schattenlichter”, spielen seit 32 Jahren in Zehlendorf

    Unter Nachbarn

    Das mögen wir an Zehlendorf: Einige von uns sind in Zehlendorf aufgewachsen, andere kommen aus unterschiedlichen Bezirken extra wegen des Theaterspielens nach Zehlendorf. Die Erstgenannten schätzen hier die gute Lebensqualität – Jogging am Teltowkanal, Baden im Schlachtensee -, die anderen mögen an Zehlendorf am allerliebsten unseren tollen denkmalgeschützten Theatersaal in der Paulus-Gemeinde Zehlendorf. Das stört uns: Wenn wir nach den abendlichen Theateraufführungen in Zehlendorf-Mitte noch als größere Gruppe irgendwo etwas essen oder trinken möchten, ist die Auswahl recht beschränkt. Über diese „Zehlendorfer Sperrstunde“ schütteln unsere Mitglieder aus Schöneberg oder Mitte nur den Kopf. Das ist unser Anliegen:

    Wir spielen seit 32 Jahren am Teltower Damm Theater. Mit den Jahren hat sich ein extrem treues und sympathisches Stammpublikum aufgebaut, das jeder neuen Aufführung entgegen fiebert. Es macht Spaß, ein Hobby zu haben, das anderen Spaß bereitet. Außerdem ist das Theaterspielen sehr abwechslungsreich: Jedes Stück ist anders, und keine Rolle gleicht der nächsten. So kann es ewig weitergehen!

    Wer die Schattenlichter noch nicht live erlebt hat: Unter “Events im Kiez” etwas weiter unten finden Sie die nächsten Auftritte!

    Wollen Sie sich oder jemand anderen in dieser Rubrik vorstellen? Haben Sie etwas Besonderes im Bezirk entdeckt? Oder ärgert sie etwas, und Sie wollen darauf aufmerksam machen? Dann schreiben Sie mir unter leute-m.raack@tagesspiegel.de. Ich melde mich bei Ihnen.

von
bis
Bitte geben Sie hier den Suchbegriff ein!
Maike Raack von Maike Edda Raack tagesspiegel
Liebe Nachbarn aus Steglitz-Zehlendorf,

beginnen wir heute etwas atemlos: Monate lang hatten sich gleich zwei Bürgerinitiativen gegen die Fällung von 200 zum Teil alten Bäumen eingesetzt, die für den Bau einer modularen Flüchtlingsunterkunft (MUF) in Lankwitz weichen sollten. Mitte letzter Woche lagen nun alle Fällgenehmigungen vor – und schon am Montag dieser Woche waren 200 Bäume gefällt. Manchmal kann es auch schnell gehen in unserer Stadt. Sehr schnell, zumal – auch letzte Woche – ein Eilantrag dazu beim Verwaltungsgericht eingegangen ist, dazu weiter unten mehr unter “Macher”. Vom Bundesnaturschutzgesetz her wären Fällungen jedenfalls bis zum 28. Februar im “grünen” Bereich gewesen. Bezirksbürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski, CDU, sagte dazu gegenüber Leute Steglitz-Zehlendorf: “Das Vorgehen in diesem Fall ist mehr als unglücklich. Wenn man weiß, dass ein Gerichtsverfahren anhängig ist, ist es in einem Rechtsstaat üblich, den Ausgang des Verfahrens abzuwarten.” Wenn nun jemand dem Bezirk die Schuld gebe, könne sie das nicht nachvollziehen, schließlich handele es sich bei dem Grundstück nicht um Eigentum des Bezirks. “Die Möglichkeiten, die ich planungsrechtlich hatte, habe ich ausgeschöpft.”

Maike Edda Raack hat Romanistik und Politikwissenschaften studiert. Für den Tagesspiegel ist sie seit 2007 im Einsatz. Wenn Sie Anregungen, Kritik, Wünsche, Tipps haben, schreiben Sie ihr bitte eine E-Mail an leute-m.raack@tagesspiegel.de.

Sicher und bequem umziehen:

Jetzt kostenlos Umzugsangebote anfordern und bis zu 70% sparen.


Eine Kooperation mit MOVE24

Maike Raacks Tipp für Sie

Eigentlich wollte ich Ihnen an dieser Stelle diesmal vom Barberini-Museum vorschwärmen, aber nachdem dazu bereits so viel zu lesen war, nur so viel: Gehen Sie rein! Vor allem die winterlichen Monets sind wunderschön! Und organisieren Sie sich das Ticket am besten schon vorher online!

Wer vom Winter – und sei es auch nur von Winterbildern – nun aber wirklich genug hat, der freut sich vielleicht über Bewegung an der frischen Frühlingsluft: Wie wäre es mit ein paar geführten Trailrunning-Runden um den Schlachtensee und durch den Grunewald über Stock und Stein: Auf unterschiedlichen Runden geht es auf Forstwegen, über Wurzeln und unebenen Untergrund um den Schlachtensee. Gelaufen werden unterschiedliche Geschwindigkeiten und Streckenlängen mit Trainings- und Ausrüstungstipps. “Train On Trail”, Sonntag, 26. Februar, 9 Uhr, Treffpunkt Fischerhüttenstraße, 14163 Berlin, an der „alten Pommesbude“.
globetrotter.de

Und wer dem Frühling von der Couch aus beim “Einzug” zusehen möchte, der schaut einfach mal durch die Webcam in den Nutz- und Staudengarten der Liebermann-Villa: liebermann-villa.de

Lokaltipp:

Zehlendorf auf Twitter