Die Neue Nationalgalerie bei Nacht.Foto: dpa

Museum der Moderne

Berlin gilt als Hauptstadt der Moderne, hier kamen Expressionismus, Dada, Neue Sachlichkeit zur Blüte. Hier erlebte die Avantgarde durch das NS-Regime ihre schlimmsten Angriffe. Im geplanten Museum der Moderne soll bis 2021 nun endlich die einmalige Sammlung der Neuen Nationalgalerie in vollem Umfang gezeigt werden. Wie es um die Planung steht, erfahren Sie hier.  

Aktuelle Beiträge

Mehr Beiträge zum Thema
  • 01.06.2017 10:16 UhrEinheitsdenkmal und SchlosskreuzBerliner Symbolkrampf

    Berlin steckt voller Geschichte, ist Leben und Denkmal zugleich. Vielleicht ist es deswegen so schwierig, sich auf Symbole in der Hauptstadt zu einigen. Ein Kommentar. Von Rüdiger Schaper mehr

    Die Computergrafik zeigt den Entwurf der Gestalter Milla & Partner für das in Berlin geplante Freiheits- und Einheitsdenkmal, über das der Bundestag jetzt erneut entscheidet.
  • 19.05.2017 11:46 UhrBerliner ArchitekturLibeskind: Wettbewerb für Museum der Moderne „dubios“

    Die Kontroverse um das Museum der Moderne geht weiter: Der Architekt Daniel Libeskind bezeichnet den Entwurf von Herzog & de Meuron als "anachronistisch".  mehr

    Der Archtiekt Daniel Libeskind äußert sich kritisch zum geplanten Bau des Museum der Moderne.
  • 13.04.2017 09:37 UhrArchitekten Aires MateusMit Ecken und Kanten

    Kompromisslos klar: Im französischen Tours zeigt das portugiesische Architektenduo Aires Mateus, was sie am Berliner Kulturforum hätten bauen können. Von Bernhard Schulz mehr

    Klare Sache. Das Kulturzentrum von Aires Mateus (re.: Neubau).
  • 09.02.2017 18:45 UhrZum 85. GeburtstagGerhard Richter - Retter des Schönen

    "Meine Bilder sind klüger als ich", hat Gerhard Richter einmal gesagt. Bis heute geben sie Rätsel auf. Kölns Museum Ludwig zeigt seine neueste Produktion. Von Nicola Kuhn mehr

    Mit Pinsel, Spatel, Rakel, Messer. Gerhard Richter vor einem seiner neuesten Großformate.

Ausstellungen

Interviews: Autoren, Künstler, Filmemacher