zum Hauptinhalt

Christian Hönicke

Redakteur

Christian Hönicke ist Autor des Leute-Newsletters Pankow und Redakteur für Stadtentwicklungs-Themen. Für seine Mitarbeit am Rechercheprojekt "Wem gehört Berlin?" wurde er für den Nannen-Preis nominiert.

Aktuelle Artikel

Die Kreuzkröte ist vom Aussterben bedroht.

Zur Rettung der geschützten Tiere hat Investor Krieger bereits eine angrenzende Kleingartenkolonie gekauft. Nun bestätigt der Bezirk, dass noch deutlich mehr Laubenpieper weichen sollen.

Von Christian Hönicke
Das „Pankower Tor“ von Westen aus gesehen - mit dem „Stadthaus“ und Stadtplatz am Bahnhof Pankow.

Nach jahrelangem Gezerre einigen sich Berlin, Pankow und Kurt Krieger auf drei Verträge. Doch es gibt einen Haken – der Baustart für das Quartier ist noch in weiter Ferne.

Von Christian Hönicke
Gestutzte Sträucher in der Gesobau-Wohnanlage am Schlosspark Schönhausen in Berlin-Pankow.

Ohne ein wichtiges Gutachten des Bezirks kann am Schlosspark Schönhausen nicht gebaut werden. Doch die Frist Ende März wurde nicht eingehalten - warum nicht?

Von Christian Hönicke
Berliner Laubenpieper.

Axel Quandt deckte die Korruption in Pankows Kleingartenverband mit auf. Er glaubt, der Vorstand wolle noch mehr Geld von den geprellten Laubenpiepern – um Regressforderungen zu entgehen.

Von Christian Hönicke
Günstige Getränke und improvisierte Sitzgelegenheiten machen den Kiezcharme von Spätis aus.

Die Bezirksverordneten stellen sich weiter gegen eine strengere Regulierung von möblierten Trink-Treffs auf Bürgersteigen. Nun stellt die Stadträtin Zugeständnisse in Aussicht.

Von Christian Hönicke
Die Felder der Elisabeth-Aue in Berlin-Blankenfelde sollen mit mit 5000 Wohnungen bebaut werden.

Trotz Kritik rückt der Senat nicht vom Ziel ab, im Berliner Norden 5000 Wohnungen zu bauen. Durch höhere Häuser soll mehr Grünfläche bleiben.

Von Christian Hönicke
Das  Schloss Schönhausen.

Der Neubau am Schloss Schönhausen in Pankow liegt drei Jahre hinter dem ursprünglichen Zeitplan. Die Schlösserstiftung nennt nun einen neuen Termin.

Von Christian Hönicke
Die Kreuzkröte ist vom Aussterben bedroht.

Für das Neubau-Quartier sollen seltene Kröten umgesiedelt werden, eine Gartenkolonie ist bedroht. Die Laubenpieper wehren sich - auch mit dem Verweis auf andere geschützte Arten.

Von Christian Hönicke
Der Vienweg in Berlin-Pankow.

Eine Straße im Bezirk Pankow – ist sie privat oder öffentlich? Welche Regeln gelten hier? Ämter sind sich uneins, Schilder werden an- und abgeschraubt. Nun soll eine Lösung her.

Von Christian Hönicke
Günstige Getränke und improvisierte Sitzgelegenheiten machen den Kiezcharme von Spätis aus.

Die verschärften Gehweg-Regeln stoßen auf Widerstand. SPD, Grüne, FDP und Linkspartei lehnen das neue Pankower Sondernutzungskonzept als „ungeeignet“ ab.

Von Christian Hönicke
Das „Tuntenhaus“ in der Berliner Kastanienallee.

Zwei Monate hat Pankow Zeit, das Vorkaufsrecht für die Immobilie in Prenzlauer Berg zu ziehen. Der Stadtrat will den queeren „Leuchtturm“ erhalten, fürchtet aber unbezahlbare Sanierungskosten.

Von Christian Hönicke
Die Villa vor Schönholz in Berlin-Pankow.

Nach jahrzehntelangem Leerstand und schweren Schäden kündigt der Eigentümer die Renovierung an. Die „Villa vor Schönholz“ soll künftig als Botschaftsgebäude genutzt werden.

Von Christian Hönicke
„Beachflags“ in der Schönhauser Allee in Berlin.

Wehende Reklamefahnen sollen von Pankows Bürgersteigen verschwinden. Das Bezirksamt stuft sie als riskante Stolperfallen ein - und erntet Zuspruch von der Fußgängerlobby.

Von Christian Hönicke
Pläne zur Bebauung des einstigen Güterbahnhofs Greifswalder Straße durch Investor Christian Gerome.

Pankows Baustadtrat reagiert auf Aussagen von Christian Gérôme, die geforderten 30 Prozent Sozialwohnungen würden dem Projekt den „Todesstoß“ versetzen. Er verweist auf Vorgaben des Senats.

Von Christian Hönicke
Gestutzte Sträucher in der Gesobau-Wohnanlage am Schlosspark Schönhausen in Berlin-Pankow.

Nach dem jüngsten OVG-Beschluss führt der Bezirk nun ein aufwendiges Artenschutzverfahren durch. Statt einem schnellen Baustart scheint ein langer Stillstand möglich.

Von Christian Hönicke
Günstige Getränke und improvisierte Sitzgelegenheiten machen den Kiezcharme von Spätis aus.

Trotz Kritik schränkt Pankow die Außengastronomie ein, um Fußgänger und Anwohner zu schützen. Neben Späti-Treffs werden auch Zelte, Podeste und Zäune auf Gehwegen untersagt.

Von Christian Hönicke
Die Kreuzkröte ist vom Aussterben bedroht.

Kröten und Zauneidechsen sollen für das neue Wohnquartier umziehen. Doch der Bezirk habe den Tieren nun Teile der Ausweichfläche „klammheimlich entzogen“, klagt der Nabu.

Von Christian Hönicke
Das „Tuntenhaus“ in der Berliner Kastanienallee.

Drei Jahrzehnte nach der Erstbesetzung fürchten die Bewohner in der Kastanienallee die Verdrängung. Sie fordern den Bezirk zum Handeln auf – die Lage ist kompliziert.

Von Christian Hönicke
Die Kita „Im Känguru“ in Berlin-Prenzlauer Berg.

Nach mehr als 20 Jahren fliegt eine Kita aus ihrem Haus im Berliner Winsviertel, weil der Vermieter mehr Geld fordert. Glück im Unglück: Eine neue Bleibe fand sich in der Nachbarschaft.

Von Christian Hönicke