AstronomieFoto: Nasa/JPL/Hubble

Astronomie

Seit jeher ist der Mensch fasziniert vom Blick in den Himmel. Schon frühzeitig wollten Forscher wissen, wie Sterne und Planeten entstanden sind, wie sie sich entwickeln. Und ob auf fremden Himmelskörpern Leben existiert. Lesen Sie hier aktuelle Beiträge zu diesem Thema.

Aktuelle Beiträge zum Thema

Mehr Beiträge zur Astronomie
  • 15.03.2017 17:55 UhrTrappist-1Wie riesige Teleskope außerirdisches Leben suchen

    Das „James-Webb-Teleskop“ soll 2018 starten und die neu entdeckte Planeten um den Stern Trappist auf Spuren von Leben untersuchen. Ein entscheidendes Indiz wäre Sauerstoff. Von Rainer Kayser mehr

    Nächstes Jahr soll das „James Webb Space Telescope“ an Bord einer Ariane-5-Rakete starten. Erst im All entfaltet sich das Infrarot-Teleskop mit seinem 6,5 Meter großen Hauptspiegel zu seiner vollen Größe.
  • 08.03.2017 10:38 Uhr40 Jahre Voyager-MissionKosmische Flaschenpost

    Vor 40 Jahren startete „Voyager 1“ mit einer Botschaft der Menschheit zu den Sternen. Jetzt verlässt die Sonde das Sonnensystem. Von Otto Wöhrbach mehr

    Goldene Schallplatte der Menschheit. An Bord der interstellaren Sonden „Voyager 1“ und „Voyager 2“ befinden sich vergoldete Kupferplatten mit Bild- und Audiodateien. Die hier abgebildete Hülle zeigt dem außerirdischen Benutzer, wie er die Platten abspielen sollte. Praktischerweise ist auch eine Abspielnadel für die „Golden Record“ dabei.
  • 23.02.2017 17:38 UhrErdähnliche Planeten bei Trappist-1 entdeckt„Dort könnte man in drei Tagen zweimal Neujahr feiern“

    Gleich sieben extrasolare Planeten haben Forscher entdeckt - auf dreien könnte es Leben geben. Berliner Planetenforscher sind begeistert und hoffen, auf einem der entdeckten Planeten Wasser zu finden. Von Roland Knauer mehr

    In 20 Tagen um den Zwerg-Stern. So lange braucht der äußerste Planet für eine Runde um Trappist-1.
  • 23.02.2017 14:33 UhrZwergstern Trappist-1Wir dürfen uns unwichtiger nehmen

    Forscher haben sieben erdähnliche Planeten entdeckt, vielleicht gibt es da intelligentes Leben. Der Mensch wäre endlich ersetzbar. Eine Glosse. Von Malte Lehming mehr

    Nach Hause, ich will nach Hause: ET, der Film-Außerirdische

Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Wissen

Beiträge zum Thema Raumfahrt