Brandenburgs künftiger Regierungschef Dietmar Woidke ist bislang Innenminister. Seit 1994 sitzt er für die SPD im Landtag. Er hat Agrarwissenschaften studiert und einen Doktortitel.Foto: dpa

Dietmar Woidke

Das Jahr 2013 war ein erfolgreiches für Dietmar Woidke. Der SPD-Politiker wurde zum Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg und Landesvorsitzenden der SPD Brandenburg gewählt. Aktuell setzt er sich insbesondere für ein Nachtflugverbot am BER ein. Lesen Sie hier aktuelle Beiträge zum Politiker und zur Person Dietmar Woidke.

Aktuelle Artikel

Mehr Beiträge zu Dietmar Woidke
  • 15.07.2017 15:50 UhrMüller und Woidke"Tegel wird erst zugemacht, wenn Schönefeld läuft"

    Die Regierungschefs von Berlin und Brandenburg, Michael Müller und Dietmar Woidke, im Doppelinterview über einen möglichen BER-Start 2019, das Tegel-Volksbegehren und eine Fusion ihrer Länder. Von Stephan-Andreas Casdorff, Robert Ide, Thorsten Metzner, Ulrich Zawatka-Gerlach mehr

    Dietmar Woidke (links) und Michael Müller, Regierungschefs von Brandenburg und Berlin.
  • 03.07.2017 16:10 UhrBrandenburgDie Methode Woidke

    Brandenburgs Ministerpräsident regiert pragmatisch, bodenständig, ohne großes Netzwerk. Sein wichtigstes Projekt ist eine Verwaltungsreform. Reicht das aus? Von Thorsten Metzner mehr

    Brandenburgs Ministerpräsident, Dietmar Woidke (SPD).
  • 23.05.2017 18:35 UhrFlughafen Berlin Brandenburg Müller und Woidke vermeiden Krach um Flughafenpolitik

    Ein verlässlicher Eröffnungstermin des BER nach 2018, teure PR-Berater, die Schließung Tegels: Berlins Regierender Müller und der brandenburgische Ministerpräsident Woidke zeigen Eintracht. Von Thorsten Metzner mehr

    Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD, links) und Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD)
  • 06.04.2017 17:57 UhrDer Osten gegen den BundOstdeutsche Länderchefs fordern Förderung

    Die ostdeutschen Länderchefs treffen sich in Sachsen mit Bundeskanzlerin Merkel, um gemeinsame Interessen gegen den Bund durchzusetzen. Es geht vor allem um die Strukturförderung. Von Christine Keilholz mehr

    Bundeskanzlerin Angela Merkel in der Mitte der sechs Länderchefs (v.l.): Bodo Ramelow (Thüringen), Länderbeauftragte Iris Gleicke, Reiner Haseloff (Sachsen-Anhalt), Dietmar Woidke (Brandenburg), Bildungsministerin Johanna Wanka, Stanislaw Tillich (Sachsen), Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller und Erwin Sellering (Mecklenburg-Vorpommern).
  • 22.02.2017 21:19 UhrVorwahlkampf in BrandenburgMartin Schulz erstmals zu Besuch in Ostdeutschland

    Auf Vorwahlkampf-Tour durch Brandenburg: SPD-Hoffnungsträger Martin Schulz sucht das Gespräch mit den Menschen. Von Armin Lehmann mehr

    Martin Schulz macht jeden Tag Wahlkampf, vorerst für die drei anstehenden Landtagswahlen.
  • 08.02.2017 10:50 UhrBraunkohle aus BrandenburgRegierungsfraktionen wollen sauberen Strom

    Rot-Rot-Grün in der Hauptstadt will die Braunkohleförderung in Brandenburg stoppen. Die Landesregierung in Potsdam verweist darauf, dass Berlin den Strom aus Brandenburg braucht. Von Ulrich Zawatka-Gerlach mehr

    Jede Menge Kohle. Schon seit Jahren streiten Berlin und Brandenburg um den Braunkohle-Tagebau. Das Nachbarland will nicht darauf verzichten.

Umfrage

Die Bundesregierung will die Adoptionsmöglichkeiten für Homosexuelle verbessern – das Verfassungsgericht hatte dies angemahnt. Justizminister Maas (SPD) plant zudem weitere Initiativen zur Gleichstellung Homosexueller. Was halten Sie davon?

Aktuelle Beiträge zur SPD

Neuigkeiten aus Berlin